Deutschlands größte Spendenplattform

Kreativarbeit mit Jugendlichen in Krisen

Ein Projekt von Caritasverband Wuppertal/Solingen
in Wuppertal, Deutschland

Kreativprojekt für Jugendliche in der Jugendschutzstelle. Zur Verarbeitung von Fluchterfahrungen und schweren persönlichen Krisen.

S. Bossy
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Sie sind ohne Eltern auf der Flucht gewesen oder haben ihre Familie in den Wirren der Flucht verloren. Schon rund 90 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind im Jahr 2015 in der Jugendschutzstelle des Caritasverbandes gestrandet. Sie haben Schlimmes erlebt, sind häufig traumatisiert. Damit sie auch ohne Sprachkenntnisse ihre Erlebnisse verarbeiten und sich mitteilen und verständigen können, gibt es in der Jugendschutzstelle Kreativangebote, die eine Kunstpädagogin begleitet. Sie helfen die meist wochenlange Wartezeit bis zur Vermittlung der minderjährigen Flüchtlinge in sogenannte Seiteneinsteigerklassen zu überbrücken. 
Aber auch für hier geborene Jugendliche, die in schweren persönlichen Krisen Aufnahme in der Jugendschutzstelle finden und bis zur weiteren Klärung ihres Verbleibs hier geschützt und betreut leben, ist das kunstpädagogische Angebot eine geeignete Möglichkeit, erlebte Enttäuschungen zu verarbeiten. 
Unterbringung und Versorgung der Jugendlichen sind öffentlich finanziert. Für die zusätzlichen Kreativ- und Freizeitangebote aber werden dringend Spenden benötigt. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über