Plan Verde e.V. - Existenzen sichern mit Aufforstung

Ein Hilfsprojekt von „Plan Verde e.V.“ (Stephan K.) in Piura, Peru

Neuigkeiten: Hier informiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

Stephan K. (verantwortlich), verfasst vor etwa 11 Stunden

Stephan K.

Die Kraft des Neem - Baumes

Vor 4 Jahren hat Plan Verde in einem Dorf Neembäume gepflanzt. Sie wuchsen ausgesprochen gut und gewannen schnell an Höhe. Der Baum hatte eine "Baumgröße" von etwa 6 Meter schon leicht überschritten. 

Limit 600x450 piura neem busch plan verde e.v.

Vor etwa einen Jahr hat eine Gruppe Holz suchender Bauern den Baum einfach geschlagen und für die häusliche Verwendung genutzt.
Leider kommt es vereinzelnd vor, dass die Plan Verde Schulungsmaßnahmen nicht bei Allen Früchte tragen. Nach nochmaliger Schulung scheint es gewirkt zu haben, dass der Neembaum lebend mehr Ertrag für die Landbevölkerung bringt, als den Baum zu schlagen und für Feuerholz in der Küche zu verwenden.
Jetzt wissen sie, dass auch das Astholz, welches regelmäßig geschnitten werden soll, für die "Küche" zu verwenden ist und somit der Baum am Leben bleibt.
Glücklicher Weise hatten der Baum schon ein Alter erreicht, dass er sich vor der Bodenfeuchtigkeit ernähren konnte. Die Wurzeln eines ca. 4 Jahre alten Neembaums messen eine Tiefe von 4 bis 6 Meter.
Den Neembaum störte es gar nicht, nicht mehr mit zusätzlicher Wasserversorgung seinen Hunger zu stillen. Die Kraft in den Wurzeln sicherte ihm das Überleben.
Nach etwa einem Jahr zeigt sich die enorme Kraft der Pflanze. Aus den Resten der Wurzel ist ein erstaunlicher "Neembusch" entstanden. Etwa 12 kleine Stämmen sicherten dem Baum die jetzige Größe.
Wir lassen ihn noch ca. 4 bis 5 Monate in Ruhe und dann werden wir ihn zusammen mit den "Camposinos" auslichten und das so gewonnene Holz kann dann für verschiedene Zwecke enigesetzt werden.

Neem für die Wüste

Stephan K. (verantwortlich), verfasst vor etwa 13 Stunden

Stephan K.

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

Unterstützung für die Aufforstung bedrohter Arten115,00 €

Liebe Unterstützer von Plan Verde e.V.

Unsere Webseite wird gerade neu aufgebaut und dort werden wir die Projekte mit Beschreibung und Fotos dokumentieren. Da wir ehrenamtlich arbeiten, keine Werbeagentur o.ä. nutzen, ist es nicht so perfekt und wir bitten Sie an dieser Stelle um Nachsicht. Es ist uns wichtiger die Bäume zu verbreiten.
Nochmals ein herzliches Dankeschön an Sie für Ihre Spende.

Ihr Team von Plan Verde e.V.


Stephan K. (verantwortlich), verfasst vor 14 Tagen

Stephan K.

Regen in Piura

Die Geister streiten sich, ob zurzeit in der Region Piura El Niño ist oder nicht. In den Bergen misst man ausgiebige Regenfälle, die den Fluss Piura auf ungeahnte Höhe ansteigen lassen. In Piura selbst kommt es nur vereinzelnd zu leichten Niederschlägen. Manchmal sieht es so aus, als ob die Regentropfen es so gerade eben schaffen, bevor sie verdunsten, den Erdboden zu erreichen.


Der leichte Regen lässt die im Sand schlafenden Samen erwachen und es zieht sich ein sanftes Grün über die sonst so trostlosen Sandflächen. Dieses sanfte Grün wird sich leider in kurzer Zeit in von der Sonne Verbranntes umwandeln.

Letzte Woche jedoch, es war schon dunkel draußen, öffnete sich der Himmel und ungeahnte Wassermassen überfluteten die Erde. Innerhalb von nur 3 Stunden standen Straßen unter Wasser, die Kanalisation war restlos überfordert und in Piura Stadt ging nichts mehr. Ein seltenes Schuhwerk kleidete die Füße der Piuraner - der Gummistiefel.
Am nächsten Morgen strahlend blauer Himmel und eine Luftfeuchtigkeit jenseits der 70 %, was den Normwert von ca. 38 % bei Weitem übertraf.

Limit 600x450 strasse in piura nach regen plan verde e.v.

Natürlich ist Plan Verde sofort nach Mariposa - Campo Plan Verde - gefahren, um eventuellen Schäden zu sichten. Die Flächen, die mit Neembäumen und Vetiver - Gras bepflanzt worden sind, hielten den unglaublichen Wassermassen stand. Die Einfahrt zum Campo ist leider unter Mitleidenschaft gezogen worden. Das Wasser suchte sich seinen Weg und hat erhebliche Schäden angerichtet. Nach einigen Metern suchte sich das Wasser den Weg auf das Nachbargrundstück und wie man sieht, hat sich das Vetiver - Gras behauptet. Die Wurzeln hielten dem Druck stand und somit ist der Schaden reduziert worden.

Limit 600x450 wasserschaden nach regen in piura plan verde e.v.

Diese Bilder zeigen uns, wie wichtig es ist, die versandeten Bodenstrukturen unter anderen durch Neembäume und Vetiver - Gras zur stabilisieren und der Erosion Einhalt zu gebieten.
Auch in dem kleinen Dorf Mariposa, wo Plan Verde viel Neembäume gepflanzt hat, sind die Schäden, wie aus der Vergangenheit bekannt, dieses Mal nicht aufgetreten. 

Limit 600x450 vetiver gras wurzeln plan verde e.v.

Leider hat auch die Wasserstelle unter dem Regen gelitten. Der Zugang ist fast vollständig aufgerissen worden und die Plattform für die Wasserpumpe liegt durch den hohen Wasserstand der Piura, mit Sand überflutet unter Wasser. Glücklicher Weise hat Plan Verde ein Wasserreservoir unter anderem auch für solche Notfälle von 20 m3 und so hoffen wir, dass die Situation sich kurzfristig wieder normalisiert und wir frisches Wasser auf unser Campo bringen können.  
Limit 600x450 wasserstand pumpstation piura plan verde e.v.



Regen in Piura
Platform Admins: