Bewaesserungssystem fuer 15 Familien-Betriebe in K

Ein Hilfsprojekt von „Kaule e.V.“ (Claude P.) in Kaule, Nepal

33 % finanziert

Claude P. (verantwortlich)

Claude P.
In Kaule herrscht von November bis April große Trockenheit. Der Wassermangel ist ein limitierender Faktor für den Anbau. Die Felder liegen in der Trockenzeit braun und oft brach da. Mit der hilfe durch das Bewässerungssystem könnte auch in diesen Monaten angebaut werden, die Agrarflächen könnten also, wie es das System der Agroforstwirtschaft als optimal vorsieht, wirklich das ganze Jahr hindurch bestellt und bewirtschaftet werden. Dies wiederum sorgte auf einerseits ebenfalls ganzjährig für Ernten und Einkommen, zudem schützte dies die Böden, da diese nicht mehr unbedeckt der Sonne ausgeliefert und total austrocknen würden, sondern durch die Bepflanzung auch organisches Material zugefügt bekämen. Es ist bereits ein Wassertank vorhanden, der 90.000 Liter Wasser fasst. Dieser Tank gehört der Gemeinde von Kaule und wird aus einer Quelle gespeist, bisher wird er aber nicht verwendet. Um das Wasser zu den Feldern hangabwärts zu bringen, müssen Rohre besorgt und verlegt werden. Die Bewässerung auf dem Feld kann dann durch Tröpfchenbewässerung mit Schläuchen recht einfach installiert werden. Mit Hilfe Ihrer Spende möchten wir die benötigten Materialien von einheimischen Betrieben im Umland bzw. in der nahen Hauptstadt Kathmandu besorgen und die einfache Bewässerungsanlage mit Hilfe der Landwirte und Dorfbewohner selber in Eigenregie bauen. Wir bitten Sie herzlich hierfür um Ihre Unterstützung.

Weiter informieren:

Ort: Kaule, Nepal

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an Claude P. (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …