Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

von morgen - Alles Gute auf einer Karte

Mannheim, Deutschland

von morgen - Alles Gute auf einer Karte

Zukunft zum Nachschlagen

Helmut W.
Helmut W. schrieb am 18.05.2018
Die interaktive „Karte von morgen“ verzeichnet zukunftsorientierte Initiativen und Unternehmen. Und jeder kann mitmachen..

(efp).- „Eine andere Welt ist möglich!“ heißt ein Hoffnungsslogan der Wandelbewegung. Eine andere Welt, in der man sich den drängenden Problemen der Zeit stellt und engagiert an Lösungen arbeitet. Nur wo findet man solche Menschen, Gruppen und Projekte in unserer anonymen Gesellschaft? Vielleicht ist ja schon jemand aus meiner Straße dabei oder meiner Stadt? Es wäre schön, sie oder ihn kennenzulernen. Gemeinsam könnten wir mehr bewegen!

Nun, die Lösung ist ganz einfach, sie heißt „Karte von morgen“ (kartevonmorgen.org) und ist eine interaktive Onlineplattform des Wandels. Im Suchfenster braucht man lediglich den Ort seiner Wahl eingeben und erhält alle bereits in der Karte gelisteten Zukunftsinitiativen. Umgekehrt ist es auch möglich, auf der Karte ein eigenes Projekt zu verzeichnen und mit Stichworten zu beschreiben. Sobald man die Adresse eingetragen hat, weist die Software ihr automatisch die perfekte Kartenposition zu und man ist Sekunden später auffindbar. Einfacher geht’s nicht.

Für einen Eindruck, was die „Wandelbewegung“ eigentlich ist, eignet sich das Pfingsttreffen der makers for humanity (m4h.club/lab18.html). Dort treffen sich zwischen dem 19. und 21. Mai all jene, die für einen zukunftsfähigen Gesellschaftswandel arbeiten. Sie nennen sich Changemaker. Und Helmut Wolman, die treibende Kraft hinter der Karte von Morgen, ist auch dabei.

Was findet sich also auf der Karte von morgen? Alle Initiativen, die sich mit der Frage – und Umsetzung – beschäftigen, wie ein Leben von morgen aussehen könnte oder wird: Biohöfe, offene Werkstätten, Wandelorganisationen, visionäre Lebensgemeinschaften oder Unverpackt-Läden sind nur einige der Beispiele. Da finden sich etwa die Würzburger Wandelplattform ökoligenta, sämtliche Transitiontown-Initiativen in Deutschland, die Lebensgemeinschaft Ammersee, der Ideen3e.V. in Berlin und der Stadtpflanzer e.V. in Leipzig, viele Regionalgruppen von attac und Demokratie in Bewegung, die makers for humanity und das österreichische Institut für Paradiesgestaltung.

Bei sehr vielen Projekten kann man sich beteiligen und sein Wissen und seine Energie für eine bessere Welt einbringen. Sobald man ein Projekt auf der Karte anklickt, öffnet sich eine „Visitenkarte“ mit Kontaktdaten. Einer verbindenden E-Mail oder einem Telefonat steht dann nichts mehr im Weg. Wer sich noch stärker engagieren mag, kann zur Regionalpilotin bzw. zum Regionalpiloten werden und neue Einträge in ihrer/seiner Gegend initiieren oder redigieren.

Kontakt Karte von Morgen: Helmut Wolman, helmut@bildungsagenten.com, Tel.: 0176-47670833

ecoFAIRpr
Bobby Langer
Angermaierstr. 46
97076 Würzburg




Bild3
|
ImmageFotoGenerationD
|
03 Imagebild Pins
|
Glücklich ist wer wenig braucht
|
04 mockup air von morgen
|
Karten-Beispiel

Entwicklung ermöglichen!
Öffentlich kommentieren | Nachricht schreiben
Alle Kommentare zu diesem Projekt werden gebündelt unter Kommentare dargestellt.