Kita Silberstern

Ein Hilfsprojekt von „Sehstern e.V.“ (O. Georgi) in Berlin, Deutschland

Dieses Projekt kann zur Zeit keine Spenden empfangen. Bitte versuche es morgen wieder oder frage beim Verantwortlichen des Projektes nach.

100 % finanziert

O. Georgi (verantwortlich)

O. Georgi
Die Kinder haben zu etwa 90% einen Migrationshintergrund (auch Flüchtlinge mit kriegstraumatisierten Müttern) mit meist problematischen Elternhäusern und starker sozialer Benachteiligung. Die Eltern leben überwiegend von Leistungen zum Lebensunterhalt, es gibt eine extrem hohe Arbeitslosigkeit, Alkoholprobleme und Resignation.

Was wir am Silberstern schätzen ist die große Vision und die liebevolle Zuwendung der Erzieherinnen für die Kinder: sie werden gefördert, aber auch gefordert. Niemand wird aufgrund seiner Herkunft "abgeschrieben". Es ist beeindruckend, wie die Frauen es schaffen aus den zum Teil verängstigten Kindern starke Persönlichkeiten zu machen (ein Wunder, wenn man bedenkt, dass viele schon Gewalt und Vernachlässigung erfahren haben).

Das Team organisiert unglaublich schöne Kunstprojekte, Besuche in die Bibliothek und Sprachförder-Stunden .Die Ausflüge sind ein wahrer Höhepunkt- viele Kinder verlassen sonst nie den Kiez. Das neuste Projekt widmet sich der Bewegungserziehung, weil es in dem Bereich massive Defizite gibt (sehe selbst oft, wie 4,5,6-jährige Kinder im Kiez noch im Buggy geschoben werden...)

Wenn die Kinder die Kita verlassen um in die Schule zu kommen sind sie fit - vor allem auch für das Leben.

Der "Silberstern" organisiert keine üblichen Elternabende, sondern ein regelmässiges Mütterfrühstück mit stark bildendem Charakter. Es kommen Referenten und Experten, klären über Kinder-Erziehung auf aber auch Polizistinnen beraten nichtdeutsche Mütter über ihre Rechte (viele Frauen wissen z.Bsp. nicht, dass sie in Deutschland ein eigenständiges Aufenthaltsrecht haben und bleiben deswegen bei ihren z.T. gewalttätigen Männern).
Die Mütter werden durch das Mütterfrühstück aus ihrer Isolation geholt, bauen Vertrauen auf und werden gestärkt. Da viele Mütter kein Deutsch reden werden grundsätzlich auch Frauen organisiert, die das Gesagte in die jeweiligen Sprachen übersetzen (und das sind manchmal mehr als 6 Sprachen!).

Weiter informieren:

Unternehmenspartner:

  • Logo kita.de
  • Logo Die JugendTrainer®

Ort: Berlin, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an O. Georgi (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …