Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Kinder- und Jugendwerft Stralsund

Fill 100x100 190313 mzf logo 1c webneu

Sinnvolle (außerschulische) Freizeitaktivitäten, für Kinder und Jugendliche sind geplant. Die Palette reicht dabei von Boots- und Modellbau, Segeltraining bis hin zur Durchführung von Ferienfreizeiten.

J. Pardeyke von Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V.Nachricht schreiben

Maritimes Zentrum Frankenvorstadt

Das Maritime Zentrum Frankenvorstadt ist aus dem Leitbildprozess der Hansestadt Stralsund entstanden und wurde vom 01.01.2012 - 31.12.2014 durchgeführt.
Gefördert wurde das Projekt vom Bund-Länderprogramm "Soziale Stadt - Investitionen im Quartier".
Der Bund, das Land und die Hansestadt Stralsund waren an der Finanzierung beteiligt.

Ziel war und ist es auch heute noch, die Menschen im Stadtteil mit ihrem "maritimen Erbe" wieder vertraut zu machen.

Dafür wurden in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Angeboten, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene erfolgreich durchgeführt (für weitere Infos: facebook).

Seit dem 1.6.2015 konnte im MZF nun durch Unterstützung des Pommerschen-Evangelischen-Kirchenkreises eine Personalstelle, angesiedelt beim Kreisdiakonsichen Werk Stralsund e.V. (KDW), eingerichtet werden. Gemeinsam mit Akteuren in der (Frankenvor)Stadt sollen so die erfolgreichen Angebote wieder aufgenommen, ausgebaut und durchgeführt werden.

Das MZF dient auch als "Dach" für weitere Einsatzstellen.
So befinden sich im Haus "Die Jugendfirma", die Jugendberufshilfe und Jugendsozialarbeit.

Gemeinsam setzen wir uns, nicht nur im Stadtteil, für die Bedarfe von (benachteiligten) Kindern und Jugendlichen, in Hinblick auf soziale Integration ein und sind mit Beratung (Jugendberufshilfe) und Angeboten/Projekten (Jugendsozialarbeit) beim Übergang Schule-Beruf behilflich.

Gerne möchten wir wieder tolle (soziale) Projekte starten! Dafür fehlen uns aber die notwendigen finanziellen Mittel.

Ein (dauerhafter) Segelkurs für Kinder und Jugendliche ist in Planung: Denn Küstenkinder müssen nicht nur schwimmen können, sondern sollten auch eine Wassersportart beherrschen.

Um beim "Maritimen" zu bleiben: Mit einem Bootsbauer möchten wir gerne eine Knickspanntjolle zu Ende bauen (Es fehlen noch Mast, Baum und Segel). Eine weitere Jolle ist in Planung. Die fertigen Boote stehen dann den Kindern und Jugendlichen aus der Stadt zur Verfügung.

Auch verschiedene Ferienausflüge sollen organisiert werden. Viele Familien haben nicht die Möglichkeit, ihren Kinder eine Ferienfreizeit zu finanizieren. Gerne möchten wir hier unterstützend zur Seite stehen! So waren wir mit dem Jugendclub "Turm2Day" im vergangenen Jahr zu einer Kajaktour in Schweden. Das war für viele Jugendliche der erste Auslandsaufenthalt in ihrem Leben und sie haben während dieser 10 Tage, losgelöst von der medialen Welt, ganz neue Erfahrungen und Freizeitaktivitäten kennengelernt.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten