Gut zu wissen: Welche Gefahren drohen durch Laserdrucker und Kopierer?

Ein Hilfsprojekt von „nano-Control, Internationale Stiftung“ (H. Krüger) in Hamburg, Deutschland

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

H. Krüger (verantwortlich)

H. Krüger
Nur wer Gefahren kennt, kann sich und andere wirksam schützen. Die Information der Bevölkerung ist daher die wichtigste Aufgabe von nano-Control. Mit diesem Projekt wollen wir unser Informationsangebot optimieren, denn das sollte jede/ jeder wissen:
Feinstäube schädigen die Atemwege, können zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen, sind laut WHO krebserregend und lassen das Gehirn schrumpfen. Über drei Millionen Menschen sterben jährlich durch Feinstaub. Feinstaub kommt aber nicht nur aus Auspuffrohren und Industrieschloten, sondern laut Bundesregierung auch aus Laserdruckern und Kopierern. Millionen Menschen atmen fast täglich und über Jahre die ungefilterten Emissionen dieser Geräte ein, ahnungslos und schutzlos, mit schlimmen Folgen. So verbessern wir mit Ihrer Hilfe unsere Informationen:
• Spannend wie ein Krimi: Modernisierung unserer Webseiten, optimiert für Mobilgeräte und mehrsprachig.
• Professionelle Fotos einer verstaubten Technik und der schlimmen Folgen.
• Kompetent und kompakt: unsere Flyer.
• Optimal vernetzt, auf Facebook, Twitter & Co.
• Auswertung der Studienlage und verständliche Präsentation.
• Webformulare verbessern die Kommunikation mit Betroffenen und im Team.
• Newsletter, nicht nur für Betroffene.
• Eine moderne Datenbank wird der Informationspool für die gesamte Arbeit.
Hard- und Software, Design, Übersetzungen und Fotos kosten ca. 5.000 €. Doch das lohnt sich. Nur durch optimale Information der Öffentlichkeit und öffentlichen Druck auf Politik und Hersteller lässt sich die globale und zum Glück vermeidbare Belastung unserer Atemluft stoppen. Auch dazu hilft Ihre Spende!

Weiter informieren:

Dieses Projekt findest Du auch hier:

  • Client banner 620x140

Ort: Hamburg, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …