Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Studierende in der Flüchtlingshilfe brauchen Ihre Unterstützung

Bochum, Deutschland

Studierende in der Flüchtlingshilfe brauchen Ihre Unterstützung

Fill 100x100 mb sw

Kulturelle, psychologische und rechtliche Weiterbildung, Erfahrungsaustausch, Anerkennung und Wertschätzung für Studierende, die sich in der Flüchtlingshilfe ehrenamtlich engagieren.

M. Baldschus von UNICUM Stiftung gGmbHNachricht schreiben

Ohne Studierende sähe es in der Flüchtlingshilfe nicht gut aus. Sie sind in vielen Flüchtlingsunterkünften unentbehrlich als Betreuer, als Begleiter/Übersetzer bei Amts- und Arztbesuchen, beim Deutschunterricht, bei der Kinderbetreuung, beim Sport. Sie können sich Zeit nehmen, wenn andere ihrem Beruf nachgehen. Sie sind für viele Flüchtlinge der erste Kontakt zur deutschen Bevölkerung und leisten wichtige Lotsendienste gerade für diejenigen, die sich schnell integrieren, studieren und arbeiten wollen. 

Die UNICUM Stiftung veranstaltet am 9. Dezember 2016 die nächste Multiplikatorenschulung für Mitglieder studentischer Flüchtlingshilfsprojekte aus ganz Deutschland. Qualifizierte Experten werden ihnen kulturelles, psychologisches und rechtliches Wissen vermitteln und den Erfahrungsaustausch untereinander ermöglichen. Dazu sagt Sarah Mälzig von der studentischen Flüchtlingshilfe der Ruhr-Universität Bochum (http://www.ruhr-uni-bochum.de/fluechtlingshilfe/index.html): "Wir halten ein solches Angebot für sehr sinnvoll und würden uns freuen, wenn einige unserer Studierenden daran teilnehmen könnten".

Die Kosten dieser Schulung inkl. der Honorare für die Experten (Fachanwalt für Asyl- und Ausländerrecht, Psychologe, Kulturwissenschaftler, Sozialarbeiter) sind hoch und von der UNICUM Stiftung allein nicht zu stemmen. Mit 100 EUR können Sie einer/m Studierenden jedoch die Teilnahme ermöglichen, und auch kleinere Beträge helfen. Insgesamt werden 5000 EUR für 50 Teilnehmern benötigt, und wir glauben, wir schaffen das!.

Sie erreichen mit Ihrer Spende,
+ dass die Flüchtlinge beim Ankommen und Zurechtfinden in der Fremde von geschulten Helfern profitieren;
+ dass die Studierenden in der Flüchtlingshilfe die Anerkennung und Wertschätzung erfahren, die sie verdienen (dazu stellen wir den Teilnehmern ein Zertifikat aus);
+ dass sich die Studentischen Flüchtlingshilfen in Deutschland kennenlernen, vernetzen und voneinander lernen. 
Damit leisten Sie einen wirksamen Beitrag zur Bewältigung der "Flüchtlingskrise" und zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

 Foto: Annika Middeldorf