Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene (WASH) für 10 Schulen, Philippinen

Fill 100x100 original robert gensch

Zusammen mit ihrem langjährigen philippinischen Partner, der WAND Foundation, unterstützt die GTO 10 Schulen in Ormoc und umliegenden Gemeinden beim Aufbau von Wasser- und Sanitärinfrastruktur sowie mit einem großangelegten Hygieneprogramm.

R. Gensch von German Toilet Organization e.V.Nachricht schreiben

WOHIN GEHEN WENN NICHTS MEHR GEHT?

Nach dem verheerenden Taifun Haiyan (lokaler Name: Yolanda), der einen Teil der Provinz Leyte auf den Philippinen schwer zerstört hat, geht der Wiederaufbau nach wie vor nur sehr langsam voran. Laut UN-Angaben hatten durch den Taifun mehr als 4.000 Menschen ihr Leben und rund 920.000 Menschen ihr Obdach verloren und es waren insgesamt mehr als 12 Millionen Menschen von der Katastrophe betroffen. Die Bereitstellung von Wasser- und Sanitärinfrastruktur sowie begleitende Hygienemaßnahmen insb. an Schulen bleiben bis heute eine der größten Herausforderungen vor Ort.

Zusammen mit ihrem langjährigen philippinischen Partner – der WAND Foundation – unterstützt die German Toilet Organization (GTO) daher aktuell 10 Schulen in der Stadt Ormoc und umliegenden Gemeinden mit dem Aufbau von dringend benötigter Wasser- und Sanitärinfrastruktur sowie mit einem großangelegten Hygieneaufklärungsprogramm, welches auch über die 10 Schulen hinaus wirksam sein wird. Damit profitieren allein 2.500 Schulkinder direkt von den geplanten Maßnahmen. Darüber hinaus werden insb. im Rahmen der Hygieneaufklärungsaktivitäten sämtliche Gemeindemitglieder einbezogen und somit ca. 31.000 Menschen indirekt erreicht. 

Die Hardware-Komponente des Projektes wird aktuell bereits umgesetzt und beinhaltet den Bau von je vier Urinseparationstoiletten, einer Regenwasserauffanganlage inklusive Speichertank und Handwaschvorrichtungen an sämtlichen 10 Schulen. Um die Wirkung der gebauten Infrastruktur zur optimalen Entfaltung zu bringen und um über die 10 Projektschulen hinaus in den Gemeinden und an weiteren Schulen wirksam sein zu können, ist geplant ein umfangreiches Hygieneaufklärungsprogramm auf der Basis der von der GTO entwickelten „My School Loo“ Materialien durchzuführen und lokal fest zu verankern. Dieses beinhaltet die Produktion der Materialien, einen lokalen Fortbildungsworkshop für LehrerInnen und Behörden sowie die lokale Durchführung der Hygieneaufklärungsmaßnahmen an den 10 Schulen unter Einbindung der SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und der lokalen Bevölkerung. 

Der lokale Partner, WAND Foundation, ist eine NRO aus den südlichen Philippinen mit dem die GTO seit einigen Jahren eng zusammenarbeitet. GTO-Mitarbeiter, Robert Gensch, konnte sich bei seinem dreijährigen Philippineneinsatz von der Professionalität und Transparenz der Organisation überzeugen. Bereits in 2013/14, unmittelbar nach dem Taifun, unterstützte die GTO die Nothilfeaktivitäten der WAND Foundation mit dem Bau von mehr als 100 kostengünstigen Toiletten und der Bereitstellung von Hygienekits.

Jede Spende, und sei sie auch noch so klein, kann helfen die Bedingungen an den betroffenen Schulen nachhaltig zu verbessern und ermöglicht den SchülerInnen einen Ort an dem sie in Würde ihr Geschäft verrichten können ohne krank zu werden. 

Vielen Dank für Eure/Ihre Unterstützung!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten