Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Als Podiumpate den Erhalt der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche unterstützen

Fill 100x100 bp1509104717 o 202 20171012.124010

Das Podium, auf dem die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche steht, muss saniert werden. Das denkmalgeschützte Ensemble mit seiner Turmruine und den Neubauten des Architekten Egon Eiermann ist Mahnmal gegen den Krieg und Dokument des Wiederaufbaus.

R. Maylahn von Stiftung Kaiser-Wilhelm-GedächtniskircheNachricht schreiben

Helfen Sie mit, das Podium, auf dem eines der weltweit bekanntesten Wahrzeichen Berlins steht, zu erhalten. Das denkmalgeschützte Ensemble der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche mit seiner Turmruine und den Neubauten des international renommierten Architekten Egon Eiermann ist Mahnmal gegen den Krieg, eindrucksvolles Dokument des Wiederaufbaus und sprechendes Symbol der Geschichte.

Als "Podium" bezeichnen wir das durch sechs Stufen erhöhte Plateau, auf dem das Bauensemble steht. Das Podium ist stark beschädigt und droht weiter zu verfallen. Eingedrungenes Wasser, Temperaturunterschiede und Erschütterungen haben gravierende Schäden verursacht. Der Originalbelag aus dem Entstehungsjahr 1961 bestand aus einem Mosaik von kreisrunden, ziegelroten und dunkelgrauen Keramikscheiben verschiedener Größe und runden Platten aus Beton. Dieser besondere Charakter ging durch eine 1981 erfolgte Reparatur, bei der übliche Pflastersteine verwendet wurden, verloren. Unser Ziel ist die Wiederherstellung des ursprünglichen Belags mit einer neuartigen, die Spannungen aufnehmenden Unterkonstruktion und einer verbesserten Entwässerung. Zugleich soll das Podium beleuchtet und mit einem Wegeleitsystem ausgestattet werden. 

Die Gesamtkosten für die Sanierung betragen 1,4 Mio Euro. Der durch Spenden zu erreichende Eigenanteil beträgt 250.000 Euro. Bisher konnten wir 204 Podium-Paten und -Patinnen gewinnen. Schon ab einer Zuwendung von 50 Euro können Sie die Patenschaft für einen Podium-Ziegel übernehmen. Sie können auch eine größere Podium-Platte (1.000 oder 2.000 Euro) bezuschussen oder eine ganze Podium-Fläche (5.000 Euro). Zum Dank erhalten Sie eine Urkunde, sowie gegebenenfalls eine persönliche Gravur oder die Namensnennung auf einer Bodenplatte, je nach der von Ihnen ausgewählten Patenschaftskategorie.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten