Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Balkanbus - humanity crosses borders

Menschlichkeit kennt keine Grenzen - Mit dem Bus auf der Balkanroute. Hilfsprojekt aus Hannover startet im März 2016. Wir möchten Menschen entlang der Balkanroute humanitär unterstützen. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung!

V. Reineking von V. ReinekingNachricht schreiben

Liebe Projektinteressierte, wir heißen Tamara, Hasret, Isabell, Victor, Johannes, Jens und Tobi und wohnen in Hannover. Wir sind Pädagogen, die sich bisher intensiv für Flüchtlinge hier in Hannover eingesetzt haben. Nun möchten wir unseren Hilfsradius ausweiten. Durch unsere Flüchtlingsarbeit haben wir einige Flüchtlinge kennengelernt, daher können wir uns aus dem direkten Kontakt heraus einen ersten Eindruck über die Flucht und die Strapazen der Menschen machen.

Finanzielle Unterstützung via:
Kontoinhaber: Isabell Humpert
IBAN: DE17 2519 0001 0009 3432 01
Kreditinstitut: Volksbank Hannover

Aufgrund der aktuellen Lage der Flüchtlinge entlang der Balkanroute, planen wir einen Hilfstransport und eine direkte humanitäre Unterstützung mit dem Nötigsten vor Ort. Wir wollen eine provisorische Notversorgung von Menschen auf der Flucht ermöglichen und vor allem mit anpacken, da viele von Ihnen auf dieser Reise ihr Leben riskieren, ausgeraubt werden und manche gar nicht erst ankommen.

Am 14.03.2016 brechen wir in Hannover auf und fahren in den Balkan über folgende Länder. Deutschland-Österreich-Slowenien-Kroatien-Serbien. Wir fahren ca. zwei Wochen. Um dieses Projekt möglich zu machen, brauchen wir Ihre Hilfe! Wir benötigen einen gewissen finanziellen Rahmen in dem gehandelt werden kann um zu tanken und Nahrung vor Ort zu kaufen. Das Geld wird natürlich ausschließlich für Kosten, die durch das Projekt entstehen, verwendet. Wir führen darüber Belege und halten das Ganze transparent. Vor Ort werden wir, Nahrung und Lebensmittel kaufen. Winterkleidung, Decken , Schlafsäcke etc. nehmen wir mit!

Auf der Balkanroute riskieren jeden Tag tausende Menschen ihr Leben. Durch den Krieg werden sie aus ihrer Heimat vertrieben, sind meistens tagelang ohne Nahrung und ohne Trinkwasser. Die Lage wird durch die militärische Interventionen seitens der EU nicht gerade besser. Kroatien lässt z.B. nur noch eine gewisse Anzahl an Menschen täglich einreisen. Andere Lände wie Ungarn, schotten sich komplett ab. Sie lassen die Menschen vor den Grenzen völlig alleine, in Folge dessen nehmen sie den Tod tausender Flüchtlinge in Kauf. An den Grenzen gibt es nicht ausreichend Hilfsorganisationen, somit sind die Familien und Kinder auf sich gestellt. Meistens verbringen sie mehrere Nächte vor den Grenzen und nehmen tagelange Fußmärsche bis zur völligen Erschöpfung auf sich. Einige brechen zusammen, andere schaffen es nicht bis zur nächsten Station auf ihrer Route. Mehrere Banden bereichern sich und profitieren von der Flucht dieser Menschen.

Einige Menschen haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Wir werden von Anwälten, der lokalen Presse, den Messehallen Hamburg und Privatpersonen unterstützt. Wir brauchen auch Sie! Für weitere Fragen stehen wir gerne auch persönlich zur Verfügung.

Wir brauchen auch SIE!