Deutschkurse für Geflüchtete in Friedrichshain

Berlin, Deutschland

Deutschkurse für Geflüchtete in Friedrichshain

Fill 100x100 default

Weitere Finanzierung von Deutschkursen für Geflüchtete in Berlin

K. Edzro von Initiative Togo Action Plus e.V. ( ITAP e.V. )Nachricht schreiben

Wir sind...
Initiative Togo Action Plus e. V. (ITAP e.V.) wurde 2004 von Geflüchteten in Halle an der Saale gegründet und ist inzwischen in Berlin-Friedrichshain zu finden. Hier sind alle willkommen, die ihre Mitmenschen respektieren, ungeachtet der Herkunft, des Geschlechts, der Religion - die Möglichkeiten sind zahlreich. 
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Menschen, die in Deutschland ankommen, vor allem die Möglichkeit der der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. 

Wir bieten …
Die steigende Zahl an neuen Menschen in Berlin ist natürlich nicht an uns vorbei gegangen. Seit mittlerweile drei Jahren bietet die Initiative Togo Action Plus e.V. in ihren Räumlichkeiten in Friedrichshain drei Mal die Woche Deutschkurse für Geflüchtete an. Geleitet werden diese von ehrenamtlichen Lehrer*innen.
Unser neues Semester hat am 17. Oktober 2016 begonnen. 
Um die Kursgebühr für die Teilnehmenden so gering wie möglich zu halten, verzichten sowohl die Organisator*innen der Deutschkurse als auch die Kursleitenden auf Gehälter. So können wir garantieren, dass die Gebühr nicht über 30€ pro Semester liegt. Diese Gebühren werden für ein Kursbuch, einen kleinen Beitrag für Büromittel und Getränke während der Kurszeiten und Projekte oder Ausflüge verwendet. Dadurch können möglichst viele Menschen Deutsch lernen, die sich keine regulären Sprachkurse leisten können oder denen der Zugang dazu verwehrt wird. 
Die deutsche Sprache ist nur ein kleiner Teil unserer Arbeit. Zusätzlich versuchen wir den Kursteilnehmer*innen zu zeigen, welche Möglichkeiten sie selbst in Berlin haben, um sich z.B. fortzubilden, sich eine Arbeit oder Wohnung zu suchen, wie sie im Internet oder in Zeitungen wichtige Informationen finden oder welche Behörde für welche Angelegenheit zuständig ist. Nicht selten begleiten wir unsere Teilnehmenden auf ihren Wunsch hin zu wichtigen Terminen. 
ITAP e.V. ist ein Ort, an dem jeder sich aufgehoben fühlen darf. Mit gemeinsamen Abenden in den Räumlichkeiten der ITAP e.V., an denen z.B. über Flucht und Erlebtes gesprochen wird, und Vernetzungsangeboten, wie Konzertbesuchen oder Ausflügen, stärken wir die Gemeinschaft. Wichtig ist uns dabei immer, dass sich alle auf Augenhöhe begegnen und unsere Teilnehmenden immer für sich selbst entscheiden. Wir stehen dabei gerne beratend zur Seite.

Wir brauchen…
Um garantieren zu können, dass die Arbeit, die wir machen, in dem Umfang weitergeführt werden kann, benötigen wir dringend finanzielle Unterstützung, da der Kursbeitrag die monatliche Miete der Räumlichkeiten, Strom und Wasser nicht mit abdecken kann und das soll auch so bleiben.