Erfassung und Veröffentlichung von Umweltdaten für Jugendliche

Ein Hilfsprojekt von „Förderverein für die TSD e.V.“ (T. Falk) in Dresden, Deutschland

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

T. Falk (verantwortlich)

T. Falk
Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft werden mit einem Do-it-yourself-Bausatz (basierend auf dem Mikrocontroller ARDUINO) Umweltdaten über Klima, Beleuchtungsstärke, UV-Licht, Luftqualität, Verkehrsaufkommen, Lärmbelästigung und vieles mehr positionsbezogen gemessen. Die Daten können dann im Internet als Open Data bereitgestellt und auf einer Karte sichtbar gemacht werden. Die Daten sind so für jeden Nutzer, ob interessierte Eltern, Wissenschaftler oder die Stadtverwaltung, frei verfügbar.
Zunächst sollen die AG Teilnehmer mit Hilfe von kleinen Experimenten mit dem Arduino und dessen technischen Grundlagen (Grundlagen von Schaltungen, der Programmierung und der Verarbeitung digitaler und analoger Signalen) vertraut gemacht werden. Darauf aufbauend können Sie dann mit Ihrer selbstgebauten Sensorstation eigene Geoinformation bzw. Daten erheben und auswerten. 
Ziel des Projektes ist, dass die AG Teilnehmer ihre eigenen lokalen Forschungsfragen stellen und die nötigen Daten selbst sammeln bzw. sammeln lassen. Das Projekt verbindet dabei übergreifend Ansätze der Informatik, Technik und Physik mit Fragestellungen der Geographie-, Biologie- oder Chemie. 

Weiter informieren:

Ort: Dresden, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …