Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Casa Palabra y Pueblo - Eine hellere Zukunft bauen

Apuela, Ecuador

Beendet Casa Palabra y Pueblo - Eine hellere Zukunft bauen

Fill 100x100 original int 001

Die Casa Palabra y Pueblo ist ein Infozentrum in der ecuadorianischen Region Intag. Sie beherbergt eine Radiostation, eine Bibliothek, ein Internetcafé, einen Spielraum und bietet ein Forum für Kommunikation, Weiterbildung & persönliche Entfaltung.

M. Fieweger von Casa Palabra y PuebloNachricht schreiben

Die Casa Palabra y Pueblo hat ein neues Projekt ins Leben gerufen: Die “Historias de Vida” – “Lebensgeschichten”. Ziel ist es, die Geschichte Intags durch die Erzählungen der Bewohner/innen zu rekonstruieren.
Mit diesem Projekt handeln wir nach einem der Grundsätze, auf denen seit 12 Jahren, seit Gründung der Zeitung INTAG, unsere Arbeit basiert: Vergangenheit zu dokumentieren.
Vor einem Jahr haben wir die letzte Ausgabe der Zeitung INTAG herausgebracht. Dennoch haben wir unsere Berufung als Journalisten der Region nicht vergessen: Unsere Arbeit an der Zeitung INTAG ging nahtlos in die Produktion des zweistündigen Radiomagazins „Intag, la Radio Revista“ über, das seit Januar 2012 wöchentlich auf dem Sender Radio Intag, 96.7 FM, gesendet wird.
Darüber hinaus haben wir begonnen, eine Generation von Nachwuchsjournalisten mit dem Radio vertraut zu machen: Das halbstündige Radioprogramm “Mundo Mágico” („magische Welt”) wird wöchentlich von Kindern und für Kinder aufgenommen und auf Radio Intag gesendet.
Anhören koennen Sie sich beide Programme auf: www.casapalabrapueblo.blogspot.com
Kommen wir zurück zum aktuellsten Projekt, den Historias de Vida. Wir sammeln die Geschichten der älteren Bewohner/innen Intags, um die Vergangenheit unserer Region vor dem Vergessen zu bewahren. Dazu führen wir Interviews durch, in denen die Menschen alles erzählen können, was ihre persönliche Lebensgeschichte in Intag geprägt hat. Schließlich wollen wir die aufgenommenen und abgetippten Gespräche in einzelnen “Lebensgeschichten” veröffentlichen, kleinen Büchern, die mit Hilfe von Fotos, Dokumenten und einem Stammbaum die komplette Lebensgeschichte einer Person präsentieren. Der/die Interviewte wird eine Ausgabe seiner/ihrer Lebensgeschichte erhalten, ergänzt durch eine CD mit den Interviews. Zudem werden die Lebensgeschichten in unserem Infozentrum und auf unserem Blog zu finden sein.
Unser neues Projekt hat bereits das Interesse von Forschern im In- und Ausland geweckt. Sobald wir unsere Lebensgeschichten veröffentlicht haben, werden sie eine wahre Fundgrube sein - für Verwandte der Interviewten, Journalisten, Schriftsteller und jeden an Intag und Ecuador Interessierten. Wir nutzen bereits Teile der Interviews fuer eine 15-minütige Rubrik, die alle zwei Wochen im Rahmen des Programms „Intag, la Radio Revista“ gesendet wird.
Die Namen der an einer Lebensgeschichte Beteiligten (Interviewer, Phonotypisten, Sponsoren) werden auf dem Cover und in den Danksagungen vermerkt. Und hier können Sie aktiv werden: Wir laden Sie ein, als Sponsor/in an einer Lebensgeschichte mitzuwirken. Die Kosten einer Lebensgeschichte werden ca. 500 $ betragen (Arbeitszeit, Transport, Unterkunft und Verpflegung bei Arbeit in abgelegenen Gemeinden, Sendezeit im Radio, etc.).
Um im endgültigen Produkt Ihren Namen als Sponsor/in zu nennen und um Sie über die Fortschritte “Ihrer” Lebensgeschichte zu informieren, schreiben Sie uns bitte an historiasdevida.intag@gmail.com