Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Küche für Jugendliche in Kpalimé, Togo

Kpalimé, Togo

Küche für Jugendliche in Kpalimé, Togo

Fill 100x100 beauft. scan 002

Spenden für eine neue Küche für warmes Essen für die ONG Agerto in Kpalimé, Togo. Dort werden Jugendliche in finanziell schwierigen Situationen ausgebildet in den Arbeitsbereichen: Schneiderei, Weberei, Schreinerei, Schweisserei und Holzkunst.

M. Amegniho von Agerto e.V.Nachricht schreiben

In Kpalimé, im Süden von Togo, hat die Nichtregierungsorganisation AGERTO (assotiation germano-togolaise) ein Ausbildungszentrum für Jugendliche eingerichtet, die sich eine herkömmliche Ausbildung nicht leisten können. In diesem Zentrum gibt es verschiedene Werkstätten: Eine Schneiderei, eine Schreinerei, eine Weberei, eine Schweisserei und ein Holzatelier.
Momentan befinden sich bei AGERTO in Kpalimé etwa 40 Jugendliche in Ausbildung. Da alle Lernenden finanziell in schwierigen Situationen sind - etwa weil sie verwaist sind oder die Familie keine Unterstützung bieten kann - ist die Ausbildung komplett kostenlos. Für obdachlose Lernende stellt AGERTO ein Zimmer auf dem Gelände zur Verfügung und finanziert die wichtigsten Güter wie Kleidung, Seife, Grundnahrungsmittel usw.
Nach der Ausbildung, die mit einem staatlich anerkannten Zertifikat abgeschlossen wird, bekommen die Lernenden von AGERTO berufsspezifische Arbeitsgeräte (eine Schneiderin bekommt beispielsweise eine Nähmaschine), damit sie sofort in ihrem Beruf arbeiten können.
Im Ausbildungszentrum befindet sich eine kleine Küche: Ein Häuschen aus Holz und Blech, etwa 10 Quadratmeter gross. Auf der Erde stehen zwei grosse Töpfe und ein kleiner Kohleherd.
An drei Tagen pro Woche kochen jeweils 3 Lernende für alle. Leider reicht im Moment das Geld nicht, um den Lernenden von Montag bis Freitag eine warme Mahlzeit anbieten zu können. Das Essen besteht meist aus einer Hauptzutat (zum Beispiel Reis oder Mais) und einer Sauce mit ein bisschen Gemüse aus dem eigenen Garten oder selten mit Fisch. Vollwertigere Menus wären zu teuer.

Ich bin Sozialarbeiterin und mache bei der AGERTO einen Freiwilligeneinsatz. Im Gegensatz zu anderen Nichtregierungsorganisationen arbeitet AGERTO sehr transparent. Weil ich der Organisation vertraue, und mit eigenen Augen sehe, welch wertvolle Arbeit geleistet wird, suche ich nun Geld, um die Jugendlichen zu unterstützen:
Es soll eine neue Küche gebaut werden, die mehr Platz bietet, denn im Moment essen die Lernenden auf dem Boden aus grossen Schüsseln, weil es keine Stühle hat und die Teller nicht für alle reichen. Der Rest des Geldes soll für Nahrungsmittel investiert werden, damit die Jugendlichen wenigstens eine Zeit lang die Möglichkeit haben, bei AGERTO jeden Tag eine warme Mahlzeit zu bekommen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten