Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

"Tigerherz.... wenn Eltern Krebs haben"

Freiburg, Deutschland

Krebs Eltern, Familienhilfe, Kinder, Jugend, Trauer bei Kindern, Mutter Krebs, Vater Krebs, über Krebs sprechen, Diagnose Krebs, Hilfe für die ganze Familie, Sterben, Tod von Elternteil, Tigerherz, wenn Eltern Krebs haben, Hilfe bei Krebs

K. Wortelkamp von Tumorzentrum Freiburg-CCCF am Universitätsklinikum | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

"Tigerherz... wenn Eltern Krebs haben" ist ein kostenloses Angebot der Psychosozialen Krebsberatung am Tumorzentrum Freiburg - CCCF. Es richtet sich an Familien, in denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist. Insbesondere wird den Kindern geholfen, damit sie in dieser schwierigen Situation nicht allein mit ihren Gefühlen sind. Oft ist der gesunde Elternteil von der Diagnose und den daraus resultierenden sozialen und finanziellen Folgen stark gefordert oder überfordert. Die Kinder fühlen sich möglicherweise allein gelassen mit ihren Fragen und Bedürfnissen. 
Hilfestellung wird neben den Kindern auch den Eltern, Lehrpersonal, Großeltern und anderen Erwachsenen geboten, die mit Kindern oder Jugendlichen krebskranker Eltern zu tun haben. "Tigerherz" berät auch Fachpersonal, da das Team mittlerweile viel Erfahrung in der Arbeit mit betroffenen Kindern hat. Eine unserer drei Mitarbeiter*innen ist darüber hinaus in die Forschung darüber involviert, was den Kindern wirklich hilft und entwickelt entsprechende Werkzeuge, um dies heraus zu finden (ein Brettspiel und ein japanisches Bildertheater, ein Kamishibai, für kleinere Kinder).
Unsere Mitarbeiter*innen sind Sozialpädagog*innen, Erlebnispädagog*innen, Systemische Therapeut*innen und Heilpädagog*innen.
Wir bieten den Kindern in unserem Tigerherz-Atelier einen Raum, in dem sie ihren Gefühlen Ausdruck verleihen können, wo sie spielen, lachen, trauern, unbeschwert oder niedergeschlagen sein können. Dafür haben wir bereits, auch mit Hilfe von betterplace.org, verschiedenste Materialien angeschafft.  
Laufende Kosten von "Tigerherz" fallen für die Personalstellen unserer Therapeut*innen an sowie für Material für kreative Angebote, Therapiepuppen, Spielzeug, Softbausteine usw. Wir finanzieren unsere Angebote wie Ausflüge, Kinobesuche, Skateboardworkshops, Experimentiertage, Cajonbau und -kurse, Europapark- und Zirkusbesuche, Kletterevents, Bogenschießen, Vogelpark- und Zoobesuche, Malkurse sowie andere Aktionen rein aus Spendengeldern. Dafür mieten wir Busse, Sommerhütten, kaufen Eintrittskarten, bezahlen Fachpersonen und stellen die Verpflegung der Kids. Das Tigerherzatelier befindet sich in Räumen der Uniklinik Freiburg, die auch die Verwaltungskosten übernimmt. Seit 2020 müssen wir nur noch einen Teil der erheblichen Personalkosten durch Spenden stemmen. Private und gesetzliche Krankenkassen sind in die Finanzierung mit eingestiegen. 
Zuletzt aktualisiert am 18. Februar 2021