Finanziert Freifunk für Flüchtlinge im Nordwesten

Ein Hilfsprojekt von „Freifunk Nordwest e.V.“ (Stefan D.) in Osnabrück, Deutschland

Stefan D. (verantwortlich)

Stefan D.
Das Internet ist nicht nur für Einheimische, sondern auch für Geflüchtete ein wichtiges Informations- und Kommunikationsmedium. Es ist eine der Hauptquellen um sich über lokale Angebote von Behörden und Hilfsorganisationen zu informieren. Gleichzeitig ermöglicht es aber auch grenzüberschreitende Kommunikation mit Familie und Verwandten. Nahezu jede Information lässt sich über das Internet abrufen. Sei es die Landkarte zur Planung wichtiger Erledigungen wie Einkauf und Behördengänge, die Übersetzung notwendiger Dokumente oder der ansonsten sehr teure Anruf in die Heimat. Selbst die Weiterbildung in verschiedenen Bereichen über Universitäre Angebote ist mit Hilfe des Internets möglich. Das Problem: in den wenigsten Unterkünften gibt es aktuell einen öffentlichen Internetzugang.

An dieser Stelle wollen wir mit dem helfen, was wir am besten können: mit der regionalen Bereitstellung von rechtssicheren öffentlichen Internetzugängen in Flüchtlingsunterkünften. Da wir zwar das Know-How stellen, die notwendigen Mittel aber nicht alleine Stemmen können, brauchen wir deine Hilfe. Da wir eine gemeinnützige Organisation sind, erhälst du für deine Unterstützung selbstverständlich eine Spendenbescheinigung und kannst den gespendeten Betrag von der Steuer absetzen. Unterstütze uns jetzt!

Bei Fragen und für Spenden außerhalb dieser Kampagne kontaktiere uns per Email an info@ffnw.de
* Sach- und Aufwandsspenden
* Übernahme eines Internetanschlusses
* Internetanschlüsse in unmittelbarer Nähe von Flüchtlingsunterkünften
* Stellplatz auf hohem Gebäude

Weitere Informationen findest du auf unserer Website: http://nordwest.freifunk.net/

Pressestimmen
* https://netzpolitik.org/2015/internet-fuer-asylsuchende-warum-dieses-wichtige-werkzeug-der-selbstbestimmung-meist-verwehrt-bleibt/
* http://www.zeit.de/digital/internet/2015-08/internetzugang-fluechtlinge-fluechtlingsheim
* http://www.spiegel.de/netzwelt/web/fluechtlinge-aktivisten-versorgen-fluechtlingsheime-mit-wlan-a-1043858.html

Weiter informieren:

Ort: Osnabrück, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …