Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Spende für Medieninitiative Blinder und Sehbehinderter e. V. www.ohrfunk.de

Fill 100x100 crop original 27082015012

Ohrfunk blind Medieninitiative

Bedia K. von MIBS e. V. Nachricht schreiben

Aufgabe des Ohrfunks ist es, blinden und sehbehinderten Menschen eine eigene, unabhängige Stimme zu verleihen. Unser Trägerverein ist die Medieninitiative blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland e.V., ein als gemeinnützig und mildtätig anerkannter Verein. Wir senden täglich ein 24-Stunden-Programm. Von Ohrenmenschen für Ohrenmenschen. Unser Slogan:“
Ohrfunk.de – das Radio das Brücken baut“ - von sehgeschädigten zu sehenden Menschen und umgekehrt. Das Ohrfunk-Programm erreicht derzeit stündlich ca. 5-7 tausend Hörer. Unsere Internetseite wird täglich durchschnittlich 150 - 200 mal angeklickt. Das Projekt wurde im Jahr 2006 zunächst im Internet gestartet und wird inzwischen auch in einer wachsenden Zahl von Kabelnetzen in Deutschland angeboten. Am Wochenende ist Ohrfunk.de in und um Berlin auch auf 88,4 MHz zu hören. Wir senden ein buntes Musikprogramm, Von Klassik bis Country, von Soul bis Rock mit abendlichen Schwerpunkten auf verschiedenen Musikgenres. Doch auch Information wird bei uns groß geschrieben. Wir machen ausgewählte Themen zum Schwerpunkt einer Sendung und beleuchten sie von verschiedenen Seiten. Unser tägliches Magazin bietet darüber hinaus Informationen zu aktuellen und historischen Themen. Wir versorgen unsere Hörer mit Beiträgen und Nachrichten aus der Behinderten- und Sozialpolitik. Fernseh- und Hörspielfans erfahren, wo welcher Fernsehfilm mit Audiodescription läuft, und welches Hörspiel auf welchem Radiosender zu hören ist, aber auch Hörspielbegeisterte kommen bei Ohrfunk.de selbst auf ihre Kosten. Unsere Infobeiträge bieten wir zusätzlich auch als Podcast an. Dabei arbeiten wir alle ehrenamtlich und setzen unser privates Equipment ein. Wenn Sie wissen möchten, wie Blinde und Sehbehinderte mit zusätzlicher Hard- und Software am Computer arbeiten, scheuen Sie sich nicht, uns danach zu fragen. Dank dieser technischen Möglichkeiten und der Möglichkeit, uns zu vernetzen, sind unsere Moderatoren, Redakteure und Techniker in verschiedenen Städten Deutschlands, ja sogar landesübergreifend ansässig und tätig. So sendet z. B. ein Kollege aus Dänemark und ein anderer aus den Niederlanden für uns. Der fortlaufende Ausbau der Verbreitungswege, des Programmangebots und die steigenden Hörerzahlen sind ein aussagekräftiges Barometer. Dieser Erfolg zahlt sich bei einer gemeinnützigen Einrichtung, wie dem Ohrfunk, allerdings nicht in klingender Münze aus, sondern er kostet trotz unentgeltlichem Arbeits- und Geräteeinsatz viele € im Jahr. Lizenz- und Urheberrechtskosten, Leitungs- und Einspeisekosten ebenso wie die Musikbemusterung gehören da zum Kostenpflichtprogramm, um nur einiges zu nennen. So werden wir hier immer wieder mal Bedarfe einstellen und beschreiben. Wir freuen uns über jede Spende, die unser Fortbestehen unterstützt. Unser Dank, ein ohrenfreundliches Programm, das Brücken baut. Außerdem verlosen wir unter unseren Spendern Eintrittskarten für unsere 10-jährige Jubiläumsgala am 30. Januar 2016 und Studiobesichtigungen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten