Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Wasser für Balanka, Togo Westafrika

Fill 100x100 klaus03

Sicherstellung einer Wasserversorgung im Dorf Balanka, Togo, Afrika durch Ingenieure ohne Grenzen.

K. Schwemmer von Ingenieure ohne Grenzen e.V.Nachricht schreiben

Ingenieure ohne Grenzen will der Bevölkerung von Balanka helfen, eine langfristige und nachhaltige Wasserversorgung zu etablieren.

Über Balanka
Balanka ist ein Dorf in Togo mit etwa 9000 Einwohnern. Die Bevölkerung greift, um ihren Wasserbedarf zu decken, vor allem auf vorhandene Flachbrunnen und kleinere Fließgewässer zurück. Viele dieser Brunnen sind aber in einem schlechten Zustand, besitzen keine oder zerstörte Abdeckungen und beeinträchtigen so die Wasserqualität. Zusätzlich fallen viele von diesen in der 6-monatigen Trockenzeit trocken. Außerdem gibt es mehrere Schulgebäude vor Ort, die gar keine direkte Wasserversorgung besitzen. Die primären Probleme vor Ort sind somit schlechte Wasserqualität und eine in der Trockenzeit nicht ausreichende Menge an Wasser. Zusätzlich ist das Verständnis für den Umgang mit Quellen teils nicht vorhanden.

Das Projekt „Wasser für Balanka“
In Kooperation mit unserer Partnerorganisation AE2D wollen wir ein Wassermanagementsystem etablieren. Das heißt, wir wollen damit das Dorfkomitee von Balanka langfristig in die Lage bringen, eigenständig die vorhandenen Wasserquellen zu prüfen sowie die Planung und Erschließung neuer Quellen zu koordinieren. Nach dem Prinzip der „Hilfe für Selbsthilfe“ soll sich das Projekt somit auf Dauer selbstständig weitertragen.
Im Zuge des Projektes wollen wir an den Bedarf angepasste Lösungen etablieren. Primär wird sich momentan auf die Wasserversorgung von zwei Schulen und einem Kindergarten konzentriert, da hier der höchste Handlungsbedarf gegeben ist. Langfristig ist geplant, vorhandene Flachbrunnen zu sanieren, um eine bessere Wasserqualität zu erreichen. Sämtliche Vorgänge werden auf Augenhöhe mit den Partnern vor Ort durchgeführt und mögliche Lösungsstrategien gemeinsam erarbeitet. 
Im Mittelpunkt des Projektes steht der Wissenstransfer; bei Etablierung von technischen Lösungen vor Ort werden zusätzlich Workshops durchgeführt, die der Zielgruppe Bau, Wartung und Reparatur näher bringen soll. Zusätzlich ist die Integration von Wissentransferkonzepten in den Schulunterricht sowie Workshops in der örtlichen Bibliothek geplant, um die Bevölkerung für den Umgang mit Wasser zu sensibilisieren. 
Langfristig wollen wir mit diesen Maßnahmen Balanka eine ganzjährig ausreichende Menge an Wasser in an den Bedarf angepasster Qualität zur Verfügung stellen.

Wofür wir Spenden benötigen….
Da das Projekt über mehrere Jahre angesetzt ist, werden wir währenddessen mehrmals nach Balanka reisen, um Projektschritte zu betreuen. Für die Umsetzung im Anfang 2016 benötigen wir Spenden, die folgend verwendet werden:
• Reisekosten (Flug, Transfer, Unterkunft)
• Baumaterialien (Zement, Stahl, Kleinmaterialien)
• Transport und Arbeitskräfte
• Workshopmaterialien (Poster, Comics, …)
• Kommunikations- & Verwaltungskosten

Wie du uns noch helfen kannst …
Erzähl deinen Freunden von unserem Vorhaben. Auch kleine Spenden sind eine große Unterstützung.
Vielen Dank!
Projekt: TGO-IOG03

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten