Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Schulbildung für Waisenkinder

Wir wollen Waisen-Kinder unterstützen, die in Armut und Not leben. Aktuell unterstützen wir ein Waisenhaus in Malindi/Kenia. Das Schlafhaus der Mädchen ist abgebrannt und u.a. mit unserer finaziellen Hilfe wieder aufgebaut wurde.

M. Lange von Weltkinderhilfe Aid for Children e.V.Nachricht schreiben

Menschen zu helfen, die gesellschaftlich schlechter gestellt sind als wir, die in einem Teil der Welt aufgewachsen sind, wo grundsätzlich keiner hungern muss, jeder gesundheitlich versorgt wird und alle eine Schulausbildung erhalten, sollte eine grundhumanitäre Einstellung eines Jeden sein. 

Als wir im Jahr 2011 nach Radjastan in Indien reisten, besuchten wir in einem kleinen Ort spontan eine Schule, in der die ersten 4 Klassen unterrichtet wurden. Dabei stellten wir fest, dass die Kinder keine brauchbaren Schreibunterlagen hatten. Im nächsten Laden kauften wir für alle Kinder Hefte und Stifte für, nach unseren Verhältnissen, wenig Geld. Darüber waren die Kinder so froh und glücklich, dass wir sehr gerührt waren. 

Unsere letzte Reise fand im Jahr 2015 statt, das Ziel war die Darjeeling-Region im Nordosten Indiens. Vorher hatten wir bei Freunden und Bekannten Geld eingesammelt, womit wir vor Ort eine bedürftige Schule unterstützen wollten. Im Verlauf der Reise kamen wir nach Sikkim, ein ehemaliges Königreich das erst 1975 in die indische Union eintrat. Im nordöstlichen Landesteil erreichten wir auf abenteuerlichen Pisten, geführt von unserem Scout, den Ort Yuksom, von wo aus nur noch Treckingtouren in die östliche Himalaya – Region starten. 

In diesem Ort lernten wir den Mönch eines buddhistischen Klosters kennen, der uns berichtete, dass der Highmaster (Hohepriester, vergleichbar mit einem Abt eines Klosters) ein Hostel für Waisen- und Halbwaisenkinder eingerichtet hat, wo die Kinder eine Unterkunft, Verpflegung und die Möglichkeit erhalten, eine Schule zu besuchen. Dieses Hostel, das vor zwei Jahren errichtet wurde und für 15 Kinder geplant war, beherbergte mittlerweile 33 Kinder und drohte aus allen Nähten zu platzen. Nachdem wir die Kinder in der Schule besucht hatten und sahen, wie beengt sie dort untergebracht waren, stand für uns fest, hier wollen wir helfen. Wir übergaben dem Assistenten des Highmaster's eine Summe, die dem Jahresverdienst eines indischen Busfahrers entsprach. Dafür wurden für die Kinder Betten, Matratzen, Betttücher und Kissen gekauft. Die Meldung, die uns nach unserer Rückkehr erreichte, war: Die Kinder sind so glücklich, jetzt ein eigenes Bett zu haben.

Im September 2017 spendeten wir Geld, mit dem für alle Kinder neue Schuhe gekauft wurden.

Neue Informationen
Leider ist im Oktober 2017 der Highmaster des Klosters im Alter von 86 Jahren verstorben und seitdem ruht das Projekt.

An anderer Stelle haben wir Anfang 2018 Eintausend Euro für Schulkinder in Sri-Lanka gespendet. Dabei haben wir Schulranzen, Hefte und Stifte, Schuhe und Kleidung für die Schüler gekauft, deren Eltern so arm sind, dass die eigenen Mittel dafür nicht ausreichten.

Ein weiteres Projekt unterstützen wir derzeit in Malindi/Kenia, wo mit unserer finanziellen Hilfe das Schlafhaus der Mädchen eines Waisenhauses wieder aufgebaut wird, das abgebrannt war.