Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

SeeYou - Nachsorge für schwer und chronisch erkrankte Kinder

Fill 100x100 bp1512472525 2017 11 vanessa vives sw

Helfen wo Krankenkassen nicht mehr zahlen. Viele Familien, die dringend Hilfe benötigen, sind betroffen. Wir lassen die Familien nicht allein mit Ihren Ängsten und Sorgen, denn SeeYou macht sich stark für Familien, bis das Leben beginnt.

V. Vives Carrasco von SeeYouNachricht schreiben

Bitte unterstützen Sie uns, damit die Kosten für die Nachsorge von schwer kranke Kinder und ihre Familien gesichert werden können!
Ein Beispiel für einen Fall, bei dem die Nachsorge nicht von der Krankenkasse getragen wurde:
Der zehnjährige Marvin muss wegen einer schweren, geschwürigen und hoch ansteckenden Pilzinfektion des Kopfes und der Füße im Kinderkrankenhauses Wilhelmstift behandelt werden. Er stammt aus Ghana und hat noch sechs Geschwister im Alter zwischen acht Jahren und drei Monaten. Die Mutter spricht kaum Deutsch und ist alleinerziehend. Eine Unterstützung ist angesichts der Isolation der Familie nicht vorhanden oder zu erwarten.
Eine medikamentöse und lokale Behandlung bringt eine schnelle Besserung, das Kind darf zehn Tage später wieder nach Hause. Nach der Entlassung ist eine gewissenhafte Behandlung mit Salben und Tabletten sowie umfangreiche Hygienemaßnahmen zuhause unabdingbar, um den Therapieerfolg zu sichern - nicht zuletzt auch, um eine Ansteckung der zahlreichen Geschwisterkinder und der Mutter zu vermeiden.
Die auf sich gestellte Mutter ist überfordert, den Erfordernissen allein nicht gewachsen, die Therapie zuhause misslingt. Marvin muss nach kurzer Zeit mit einem deutlich verschlimmerten Krankheitsbild erneut stationär aufgenommen werden. Nach weiteren 12 Tagen Krankenhausaufenthalt wird das Kind zum zweiten Mal entlassen – diesmal mit der Verordnung von Sozialmedizinischer Nachsorge. Eine Kinderkrankenschwester besucht Marvin und seine Familie regelmäßig zuhause, sie erklärt und schult die Mutter, sie erstellt für die Mutter einen Plan (den auch die Mutter versteht). Neben der Krankheit wird auch gesehen, dass in dieser Familie mehr zu tun ist, als sich nur um Marvin zu kümmern. Sie vernetzt die Mutter zum Kinderarzt und verschiedene andere Organisationen, denn die Mutter muss dringend die deutsche Sprache erlernen und braucht ein soziales Umfeld.
Nach Beendigung der Nachsorge geht es der Familie viel besser, sie ist gestärkt und findet langsam ihren Platz in der Gesellschaft und auch Marvin wird ganz gesund und kann endlich wieder die Schule gehen.
Sozialmedizinische Nachsorge erhalten schwer erkrankte, chronisch kranke, frühgeborene oder behinderte Kinder in der ersten Zeit nach einem Klinikaufenthalt. Ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Kinderkrankenschwestern, Sozialpädagogen, Ärzten, Psychologen und Diabetesberaterinnen kümmert sich ganzheitlich um das Gelingen der ambulanten medizinischen Therapie, stabilisiert die Familie durch den individuellen Bedürfnissen angepasste spezifische Maßnahmen und bindet die Familie in das wohnortnahe Gesundheits- und Sozialnetz ein. Die Hilfe erfolgt bei den Familien zuhause und ist meist nach ca. 12 Wochen abgeschlossen.
Eine Familien die wir begleiten und die nicht durch die Krankenkassen getragen wird, kostet SeeYou rund 1.500 Euro. Ca. 45 Fälle ohne Krankenkassenbezuschussung betreuen wir im Jahr. Das heißt, wir benötigen rund 67.000 Euro als Spenden.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140