Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Book Buddies Deutschland

Der Lüdenscheider Tierschutzverein schafft ein einzigartiges soziales Projekt, welches Kinder und Tierheim Tiere für einen guten Zweck zusammen bringt.

M. Berker von Tierschutzverein Lüdenscheid und Umgebung e.V.Nachricht schreiben

Eine befreundeten Logopädin erzählte mir über die stetig steigende Zahl von Kindern mit Sprachproblemen oder Sprachbarrieren. Dabei sei die Lesekompetenz doch die beste Grundlage für eine gute Entwicklung der Kinder, sowohl für ihre Konzentrationsfähigkeit als auch für ihre Vorstellungsgabe, ihr logisches Denken und ihr Einfühlungsvermögen. Dann fiel der Groschen: Na klar, warum nicht daraus ein gemeinnütziges Projekt schaffen?

Natürlich sind wir keine Fachleute und natürlich können wir keine Lese- und Rechtschreibschwäche korrigieren, noch den Deutschkurs ersetzen. Was wir aber können, ist die Hemmschwelle und Abneigung von Kindern gegenüber Büchern senken und die Motivation und den Spaß am Lesen steigern.

Wie wir das schaffen? Na ganz einfach, mit unseren süßen, herrenlosen Katzen. Ob es dabei nur um das Betrachten und Beschreiben von Bilderbüchern geht, oder laut vorgelesen wird, ist nebensächlich. Ihr Kind empfindet das Vorlesen, oder auch das Erzählen als gemeinschaftliche und verantwortungsvolle Tätigkeit, darauf kommt es an.

Basierend auf dem amerikanischen Projekt, konnte die Tufts University folgende Erkenntnisse gewinnen:

- Die Tiere bieten eine unterstützende und motivierende Quelle für das Lesen.
- Die Interaktion zwischen Mensch und Tier machen einen Lernprozess angenehmer. Die Kinder entwickelten trotz ursprünglicher Abneigung Spaß am Lesen.
- Die Kinder zeigten eine anhaltende und gesteigerte Aufmerksamkeit während des Lesens und behielten auch nach dem Programm eine verbesserte Einstellung gegenüber der Schule.
- Der herbeigeführte Rollentausch, sich selbst gegenüber den Katzen als „die Großen“ zu fühlen, bringt zusätzliche Motivation.
- Die Tiere bieten ein “nicht-urteilende“ und eine „nicht-kritisierende“ Umgebung, Dies motivierte Kinder ihre Hemmungen zu überwinden und ihre Ängste vor dem Vorlesen abzubauen.

Darüber hinaus lernen Kinder nicht nur einen respektvollen Umgang mit Tieren, sondern auch die Integration und Akzeptanz untereinander. Neben all diesen Vorteilen, bietet das Programm unseren Tieren den dringenden und oft fehlenden Kontakt zu Menschen. Des Weiteren können wir die Bekanntheit des Tierheims steigern und neue ehrenamtliche Helfer und Mitglieder gewinnen. Für alle Beteiligten eine einzigartige Win-Win-Situation.