Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Eine junge Flüchtlingsfamilie aus Syrien braucht Eure Hilfe!

Berlin, Deutschland

Beendet Eine junge Flüchtlingsfamilie aus Syrien braucht Eure Hilfe!

Berlin, Deutschland

Eine junge Flüchtlingsfamilie aus Syrien, die über eine Verpflichtungserklärung nach Deutschland gekommen ist, steht nun ohne jegliche staatliche Unterstützung da und braucht unsere Hilfe.

Sabine R.  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

"Deutschland lässt uns komplett allein" – Das Berliner Aufnahmeprogramm und die bittere Realität: eine junge Familie aus Syrien braucht Eure Hilfe!

Fahed und seine schwangere Frau Rabia flohen Anfang des Jahres vor dem Bürgerkrieg in Syrien nach Deutschland. Ihre Flucht war nur möglich, weil ein seit über 10 Jahren in Deutschland lebender Bruder sich der Ausländerbehörde gegenüber verpflichtete für den kompletten Lebensunterhalt der beiden aufzukommen. Andernfalls wäre ihnen nur der gefährliche, möglicherweise tödliche illegale Weg geblieben. Berlin übernimmt nun lediglich die Kosten für die Krankenversicherung, alles andere – Wohnung, Nahrung, Kleidung – muss vom Bruder bezahlt werden, der mit Hilfe von Freunden auch für weitere Familienmitglieder gebürgt hat und mittlerweile am Ende seiner Kräfte ist: "Ich arbeite so viel ich kann, aber es ist unmöglich genug Geld zu verdienen, um alle einigermaßen gut zu versorgen. Ich hatte keine Wahl – ich musste meine Familie da rausholen, aber ich weiß nicht, wie es weitergehen soll. Ich habe mich noch nie so allein gelassen gefühlt." Im April kam nun noch die kleine Gahdir zur Welt. Die Familie ist zwar überglücklich über den gesunden Familiennachwuchs, weiß aber nicht mehr, wie es die durch das Baby zusätzlich entstehenden Kosten zahlen soll. Windeln, Kleidung, Hygieneartikel. Ein Baby kostet. Und Kindergeld kann die Familie frühestens in drei Jahren erhalten. Rabia ist verzweifelt: "Gahdir soll es gut haben, aber wir wissen manchmal nicht was wir am nächsten Tag essen sollen." Fahed versucht nun so schnell wie möglich einen Job zu finden, um wenigstens ein bisschen was zum Familieneinkommen beisteuern zu können, aber ohne Deutschkenntnisse ist das schwierig. "Ich lerne so viel ich kann, aber es genügt nicht! Ich bin zu langsam. Wie soll ich meine Familie ernähren? Ich weiß nicht mehr weiter. Ich hatte gehofft, dass wir uns hier wieder ein Leben aufbauen können, aber jetzt ist wieder jeder Tag ein einziger Kampf."

Fahed, Rabia und die kleine Gahdir brauchen Eure Hilfe!

Damit die Familie ausreichend mit Essen, Hygieneartikel und Kleidung versorgt ist, benötigen sie 300 Euro im Monat.
Damit Fahed weiterhin jeden Tag zu seinem Deutschkurs fahren kann, braucht die Familie 79,50 Euro im Monat für ein BVG-Monatsticket.

Wer kann der Familie helfen? Gerne mit monatlichen Beträgen, aber auch einmalige Spenden sind willkommen! Jeder Euro zählt!
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020