Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet !!!!!Lebensnotwendige SPRITZEN bei Viruserkrankung H1N1

Luxemburg, Luxemburg

Überlebenshilfe nach Influenzaviren Infektion.

M. Munz  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Birol hat sich vor über 36 Monaten mit dem Influenzavirus infiziert.
Es war knapp vor multiplem Organversagen. Das Virus war bei 88% Antikörper.Er hatte sehr hohes Fieber, schreckliche Gliederschmerzen und musste manche Nacht ins Eisbad.
Wie durch ein Wunder und Dank sehr kostenintensiven Spritzen hat er überlebt. Allerdings hat das Virus seine Stimmbänder zerfressen.

In mehreren schwierigen Operationen wurden ihm künstliche Stimmbänder in Belgien eingesetzt..

Leider kann er nicht zur Logopädie Rehabilitation um Sprechen zu lernen.Mangels Geld für die SPRITZEN.
Er ist in Quarantäne, da das Virus wieder bei 26% Antikörper ist.😅😅😅
Zwischenzeitlich hatte er noch einen Batterietausch des Herzschrittmachers und eine Nasenoperation (Septorhinoplastik Kieferhöhle)

Er ist privatversichert und durch die laaaaaaange Krankheit sind alle Ersparnisse aufgebraucht.

Ohne Hilfe wird er nicht überleben und die Möglichkeit in die gesetzliche Krankenkasse zu wechseln ist nicht möglich. Dazu müsste er arbeiten und festangestellt sein.

Er bittet von ganzem Herzen um Spenden, denn er möchte leben. Er kämpft auch für seinen 15- jährigen Sohn. Seine betagte Mutter betet ihn "Virus frei " sehen zu dürfen und er leben darf.

Bitte helfen Sie ihm. Bitte es geht um ein Menschenleben.

God.bless.you.
Zuletzt aktualisiert am 18. September 2020