Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Renovierung der Grundschule Jappo Liguey in Dakar/Senegal

Dakar Medina, Senegal

Finanziert Renovierung der Grundschule Jappo Liguey in Dakar/Senegal

Fill 100x100 original img

Bildung ist ein Menschenrecht! Bildung fördert Selbstvertrauen und Kreativität. Wissen öffnet den Blick für ungewohnte Perspektiven. Jappo Liguey ist ein Projekt (Kindergarten und Grundschule) in Dakar, der Hauptstadt Senegals.

D. Arlitt von Aktionsgruppe Dritte Welt e.V. HochheimNachricht schreiben

Im Jahre 1996 hat die Aktionsgruppe Dritte Welt e.V. Hochheim (seit 1978) mit einem Kindergarten in Dakar/Senegal begonnen. 
Von den Eltern wurde im Jahre 2001 der Wunsch geäußert, eine private Grundschule zu beginnen, da die staatlichen Schulen überfüllt und die viele Privatschulen für unsere Klientel zu teuer sind.

Bildung ist ein Menschenrecht!
Dieser Forderung gerecht zu werden, ist Ziel der Aktionsgruppe Dritte Welt e.V. Hochheim.
Im Oktober 2002 konnte mit der ersten Klasse begonnen werden und seitdem wird erfolgreiche Arbeit geleistet. Die Gehälter der Lehrer werden finanziert durch den monatlichen Beitrag von 12,50€ pro Kind. Vielen Eltern fällt schon dieser Betrag schwer.
Der Grundschulbesuch beträgt 6 Jahre. 
Im Jahr 2008 konnten wir mit der Erweiterung des Gebäudes beginnen. Durch private Kontakte mit engagierten Menschen in Dakar und der finanziellen Unterstützung vieler SpenderInnen aus Deutschland wurde dieses Projekt JAPPO LIGUEY (übersetzt: zusammen arbeiten) aufgebaut.
Die Verantwortung der Projektarbeit tragen die einheimischen MitarbeiterInnen. Die Spenden aus Deutschland sichern die Finanzierung der fixen Kosten wie Miete, Strom, Wasser und eine Beteiligung an den Gehältern, wenn Eltern nicht den vollen Beitrag zahlen können. 
Beide Einrichtungen – Kindergarten und Schule – sind nun in einem Gebäude untergebracht. Dadurch reduzieren sich die fixen Kosten. Pro Jahr benötigen wir etwa 18.000€. Bei allen anfallenden Sonderkosten – Renovierungen, Material für den Kindergarten, Erneuerung der Einrichtung u. ä. beteiligen wir uns.

Die Verantwortlichen in Dakar sind sehr engagiert, wofür sie viel Lob von Seiten der Eltern als auch den Behörden bekommen. Den Leistungsanforderungen wird in hohem Maße Rechnung getragen. Bei den Vergleichsarbeiten, an welchen sich mehrere Grundschulen jedes Jahr beteiligen, liegt die Grundschule JAPPO LIGUEY immer unter den ersten.

Die Verantwortlichen sind der Überzeugung, dass jedem Kind die Möglichkeit gegeben werden soll, eine Schule zu besuchen. Deshalb wurde der Beschluss gefasst, kein Kind mehr abzulehnen, solange die Räumlichkeiten ausreichen, was finanziell schwierig ist.
Für einen Jahresbeitrag von 150€ kann ein Kind zur Schule gehen, Bücher und Hefte, die Schuluniform und vielleicht noch eine Schultasche erwerben. 
Die beiden Einrichtungen werden von 130 Kindern besucht. Das sind nicht sehr viele im Vergleich zur Masse, aber diese bei ihrem Start ins Leben begleiten zu können, ist für uns eine ethische Pflicht.

Wir sind eine Gruppe engagierter Menschen, die sich seit mehr als 35 Jahren mit dem Problem der Armutsbekämpfung beschäftigt. 
Unsere finanzielle Unterstützung wird ausschließlich durch Spenden geleistet. 
Wir sind ein gemeinnütziger Verein und stellen Spendenquittungen aus.



Hilf mit, das Projekt zu verbreiten