Beendet Bitte um Hör-Hilfe...

Ein Hilfsprojekt von Dietmar H. in Dresden, Deutschland

Seit dem 1.11.2016 können Projekte, deren Träger in Deutschland nicht als gemeinnützig anerkannt ist, keine Spenden mehr auf betterplace.org sammeln. Mehr über diese Änderungen erfahren

Dietmar H. (verantwortlich)

Dietmar H.
Ja, liebe/r Betrachter/in, so wie auf dem Bild guckt zur Zeit nicht nur mein Claun Claus in die Welt: Das Hören - es wird ihm und mir immer schwerer. Das aktuelle Hör-Gerät schaffte es nicht mehr, mich die Welt um mich her verstehen zu lassen. Und nun hab’ ich es – „Altersheimer“, wie das der Clown in mir immer nennt – auch noch irgendwie verlegt. Brauche also dringend ein neues. Das aber kostet viel, viel Geld - das ich nicht habe! Ich muss zu meiner geringen Rente immer noch als Kleinkunst-Darsteller (Lene-Voigt-Programme und als Claun Claus) kraft- und zeitaufwendig zuverdienen, was aber - das hohe Alter nun schon! - immer schwerer wird.
Und dann solch hohe Zusatzkosten für die Gesundheit???
Geht bei mir nicht!!!
Ich bin ein geselliger Mensch. Und da dann immer unter Leuten sein, die ich nicht verstehe - schlimm für mich! Stumm sitze ich da rum. Und die Leute wieder und wieder bitten, doch etwas lauter zu sprechen - das nervt irgendwann.
Als ich aber neulich eines meiner beiden Geräte schon mal verlegt hatte und ein Ersatz-Gerät bekam, merkte ich plötzlich: Das ist ja viel besser! Konnte wieder fast Alles verstehen. Nur eben ist das Ding auch viel teurer - und die Krankenkasse übernimmt nur die Kosten von billigeren Geräten, die aber noch schwächer sind als das, was ich bis jetzt eben hatte.
Würde das bessere Gerät nun gerne kaufen, aber, aber: Siehe oben!
Und wenn Du mir da nun - mit einer kleinen oder größeren Spende - helfen könntest, sage ich jetzt schon mal im Voraus:
DANKE!
DANKE!
DANKE!

D.

PS.: Ich versichere, dass ich im Zeitraum, in dem ich über betterplace.org Spenden für mein besseres Hören sammle und diese von betterplace.org ausgezahlt bekomme, wirtschaftlich hilfsbedürftig im Sinne des § 53 Nr. 2 AO bin. Das kann ich durch die Vorlage von entsprechenden Bescheiden nachweisen.

Weiter informieren:

Ort: Dresden, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Hochgeladen am 02.07.2015