Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Hilfe für Lancelot Armstrong, der seit 1991 im Todestrakt von Florida ist

Kassel, Deutschland

Beendet Hilfe für Lancelot Armstrong, der seit 1991 im Todestrakt von Florida ist

Fill 100x100 default

Die IHfL (Initiative 'HIlfe für Lancelot') unterstützt Lancelot Armstrong, der seit 1991 in der Todeszelle in Florida/USA auf seine Hinrichtung warten muss. Gegn ihn wurde die Todesstrafe ausgesprochen, aber er beteuert serine Unschuld.

Peter K. von Peter K.Nachricht schreiben

Unsere Initiative 'Hilfe für Lancelot' (IHfL) wurde im Mai 2012 gegründet. Wir setzen uns für die Abschaffung der Todesstrafe ein.

Unser Schwerpunkt liegt bei Lancelot Armstrong, der seit 1991 in der Todeszelle in Florida auf seine Hinrichtung warten muss. Wir stehen im regelmäßigen Kontakt mit ihm. Er soll einen Polizisten ermordet haben. Lance betont jedoch von Anfang an seine Unschuld und es gibt deutliche Hinweise darauf, dass er tatsächlich diesen Mord nicht begangen hat. Die einzige Augenzeugin hat ihn eindeutig entlastet! Dennoch wurde er aufgrund von Indizien und vermutlichen Falschaussagen verurteilt.

Hier unsere Webseiten zum Thema:
http://www.lancelot-armstrong.de (Webseite über Lancelot Armstrong)
http://armstrongkunst.wordpress.com (Ausstellung von Lancelot Armstrongs Kunst)
http://lancelotarmstrong.wordpress.com (Nachrichtenblog)

Lancelot Armstrong muss nun seit Jahrzehnten unter schlimmsten Bedingungen auf seine Hinrichtung warten. Er berichtet aus diesem Gefängnis, von der foltergleichen Situation, der extrem schlechten Ernährung und mangelhaften medizinischen Versorgung. Seine Verteidigung versucht er teils selbst zu organisieren, weil das Geld für private Anwälte fehlt.

Auf der folgenden Seite beschreibt Lancelot Armstrong seine Situation in der Todeszelle:
http://www.lancelot-armstrong.de/stf-insight.htm

Um ihn weiterhin beim Kampf um sein Leben unterstützen zu können und um seine Situation im Gefängnis zu verbessern, bitten wir um eure Spenden. Damit kann er sich bessere Nahrung bestellen, Farbe und anderes Material für seine Gemälde kaufen, Papier, Briefmarken usw.

Zitat aus einem Brief an seinen Deutschen Brieffreund Peter Koch:
“Manchmal sitze ich still auf der Kante meines Bettes, hier in meiner Einzelhaftzelle, schaue ringsherum um mich und auch nach oben von wo die Einsamkeit und die dunkle Wolke der Verzweiflung über mich kommt… Dann wieder erinnere ich mich daran, was wichtiger ist und konzentriere mich jeden Tag darauf was wir bekommen und getan wird. Egal wie dunkel meine Tage und Nächte sein mögen, egal wie sehr mein Gefängnis aus Stahl und Stein mich von der Welt isoliert, einer Welt,deren Lügen scharf sind wie Rasiermesser und verletzend wie Stacheldraht. Und Egal wie allein und hoffnungslos ich mich vielleicht fühle, all dies verschwindet schnell, wenn meine einsame Existenz kurz berührt wird von solchen Menschen wie Dir, die so großzügig und voller Mitgefühl mich berühren, mit dem Besten was Menschlichkeit bedeuten kann.”

Weitere Infos:
Über Lancelot: http://www.lancelot-armstrong.de/startframe_u-l.htm

Interview mit Entlastungszeugin Kay Allen: http://www.lancelot-armstrong.de/startframe_kay_allen_aussage.htm

Gespräch mit Domian (WDR-TV) und Peter Koch über Lancelot Armstrong:
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=QjnRVqGuipo
Ab Minute: 52:35 !

IHfL in der Zeitung HNA:
http://lancelotarmstrong.files.wordpress.com/2012/12/hna-26-02-2014_kl.jpg