Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ein lebendiger Ort für Praxis und Studium von Buddhismus und Meditation

Fill 100x100 bp1485191009 horst portr t

Die Vermittlung und ein tieferes Verständnis der buddhistischen Lehren und Übungen erfordert, dass die tibetischen Texte in deutscher Sprache vorliegen. Für die Finanzierung der Übersetzer sowie deren Aus- und Weiterbildung bitten wir um Spenden.

H. Rauprich von Kamalashila Institut® Nachricht schreiben

“The world we live in is getting smaller and people’s actions have tremendous impact. In the area in which we live people cannot get away with clinging to their beliefs. I don’t have any personal attachment or clinging to being a Buddhist. We need to step outside the boundaries of Buddhism and really go out and share the benefits of our Buddhist practice with the rest of the world.” 
(His Holiness The XVII. Karmapa, Ogyen Trinley Dorje)

Das Kamalashila Institut® für buddhistische Studien und Meditation ist der europäische Sitz S.H. des XVII. Gyalwang Karmapa Ugyen Trinle Dorje, Oberhaupt der 900 Jahr alten Karma Kagyü Linie des Tibetischen Buddhismus. Wir sind das Herz der europäischen Aktivitäten S.H. des XVII. Karmapa und fühlen uns seiner Vision für das 21. Jahrhundert verpflichtet.

Der Brückenschlag zwischen der tibetisch-buddhistischen Weisheitstradition und ihrer Verwurzelung im Westen ist die große Aufgabe, die sich das Kamalashila Institut® im deutschsprachigen Raum gestellt hat. Für die Vermittlung und ein tieferes Verständnis der Lehren und Übungen ist es unverzichtbar, dass die tibetischen Texte in deutscher Sprache vorliegen.

Damit der Dharma in irgendeiner Sprache oder Kultur vollständig Wurzeln schlägt, besteht anfänglich die Notwendigkeit genauer Übersetzungen, ... Die persönliche Übertragung (Anm.: vom realisierten Meister auf den Schüler) ... ist jedoch das Herzstück lebendiger buddhistischer Lehren.” (Dz. Pönlop Rinpotsche 1992)

Beides – sowohl die schriftliche Übersetzung wie vor allem das Dolmetschen der Vorträge und Belehrungen der Meister und Lehrer – sind ohne qualifizierte Übersetzer nicht möglich. Unsere großen Meister wären ohne diese Übersetzer sozusagen “sprachlos”.

Daher möchten wir einen Fonds schaffen für die Finanzierung unserer Übersetzer, deren Ausbildung und Weiterbildung und für Übersetzungsprojekte sowie deren Publikation.

Wir bitten den großen Kreis unserer Mitglieder, Interessenten, Förderer, Freunde und die zahlreichen Praktizierenden der tibetisch-buddhistischen Traditionen sich an diesem Projekt mit regelmäßigen Spenden zu beteiligen. Wenn jeder von Euch / Ihnen monatlich 10 € spenden würde, könnten wir systematisch die Übersetzertätigkeit fördern und Übersetzer aus- bzw. weiterbilden. Aber auch Einzelspenden helfen uns weiter.

Helft bitte jetzt! Stichwort:
Übersetzerfonds

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten