Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Niemand wird vergessen: Projekt 2015 - jüdischer Friedhof in Köthen

Köthen, Deutschland

Beendet Niemand wird vergessen: Projekt 2015 - jüdischer Friedhof in Köthen

Fill 100x100 img 6314

Grabpflege auf jüdischem Friedhof in Köthen (Sachsen-Anhalt). Erhalt der jüdischem Leben vor Ort.

Arne V. von Niemand wird vergessenNachricht schreiben

Die NS-Herrschaft und deren Verbrechen haben in weiten Teilen Europas sichtbare und unsichtbare Spuren hinterlassen. Auf den ersten Blick sichtbar sind die Ergebnisse der NS-Vernichtungspolitik, der Millionen von Menschen auf Grund ihrer Religion, Herkunft, politischen Gesinnung und körperlicher Verfassung zum Opfer gefallen sind. Das einst so vielfältige Leben wurde innerhalb von wenigen Jahren um viele Mitmenschen ärmer gemacht. Weniger augenscheinlich sind die tiefen Wunden in den Seelen der Opfer und ihrer Angehörigen.
Während der Zeit des „dritten Reichs“ wurden Millionen jüdischer Mitbürger in beispielloser Frevelhaftigkeit entrechtet, vertrieben und ermordet. Vom einst so florierenden jüdischen Leben in Deutschland bleibt nur die Erinnerung.

Diese gilt es, aufrecht zu erhalten!

Nachdem unsere Initiative bereits im Jahr 2012 und 2014 erfolgreich einen jüdischen Friedhof auf Vordermann gebracht hat (auch mit Unterstützung via betterplace), ist in diesem Jahr ein Friedhof in Köthen bei Halle (Saale) der Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit. Anfang Juni wollen wir dort Grabpflege betreiben, Bäume verschneiden, Gräber freilegen und vieles Mehr.

Neben der aktiven Arbeit auf dem Friedhof, wollen wir dieses Mal auch verstärkt mit den Bürgerinnen und Bürger aus Köthen ins Gespräch kommen. Neben einem Stadtrundgang an historischen Punkten jüdisches Leben in Köthen, planen wir eine Abendveranstaltung mit Referenten zum jüdischen Leben mit evtl. einem Filmbeitrag.

In Zusammenarbeit mit der jüdischen Gemeinde haben wir bereits Werkzeuge organisiert. Unser Bedarf bezieht sich v.A. auf Unterstützung, um das Projekt durchzuführen, d.h. die Unterkunft und Verpflegung für die Helfenden zu gewährleisten.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten