Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Gemeinsam gegen Mangelernährung - Obst und Eier für Kinder in Kenia

Mtongwe (Mombasa County), Kenia

Gemeinsam gegen Mangelernährung - Obst und Eier für Kinder in Kenia

Fill 100x100 default

Wir möchten Grundschulkinder mit Eiern und Bananen versorgen, denn Mangelernährung beeinträchtigt ihre Leistungsbereitschaft und hemmt die geistige Entwicklung. Die meisten Eltern können sich gesunde Lebensmittel nicht leisten. Helfen Sie mit?

Brigitte H. von Harambee Deutschland e.V.Nachricht schreiben

Mangelernährung kann Einfluss auf kognitive Fähigkeiten und Lernvermögen bei Kindern haben Krankheiten können Bildungserfolge negativ beeinflussen. Viele Kinder in Kenia leiden unter den Folgen der Mangelernährung:

  • Vitamin-A ist besonders für das Sehen, die gesunde Entwicklung der Augen und für das Immunsystem von Bedeutung. Ein Mangel kann zur Erblindung führen.
  • Zu wenig Jod hemmt die geistige Entwicklung und kann zu schlechten Schul-/Lernleistungen 
    und verminderten intellektuellen Fähigkeiten führen.
  • Eisenmangel führt zu Blutarmut und Immunschwäche. Die Abwehrkräfte gegen Infektionen wie Malaria, Tuberkulose, Durchfall oder Wurmbefall werden geschwächt. Ein Mangel an Eisen wirkt sich negativ auf die schulische Leistungsfähigkeit und Fehlzeiten (aufgrund Krankheit) aus.
  • Ein Zinkdefizit begünstigt chronische Durchfälle.

Gerade Schulkinder in Kenia haben einen hohen Energieverbrauch. Sie haben lange Fußmärsche, um die Schule zu erreichen oder übernehmen größere Hausarbeiten.

Sehr viele Familien ernähren sich ausschließlich von Reis, Weizen oder Mais - morgens, mittags, abends. Für viele Kinder ist die einfache Schulmahlzeit sogar die einzige Mahlzeit am Tag.

Fast allen Eltern fehlt das Geld für gesunde Nahrung. Obst und Gemüse sind -  genau wie Fleisch - viel zu teuer und auch Milch, Eier oder gar Hühnerhaltung können sich die Menschen nicht leisten.
Die Kinder sind auf Unterstützung angewiesen, gerade auch, weil die Lebensmittelpreise nach der Dürre in Kenia enorm angestiegen sind.

Ein abwechslungsreicher Speiseplan gilt als Schlüssel im Kampf gegen die Mangelernährung, auch genannt "Hidden Hunger" (verborgener Hunger). Er wird durch die chronische Unterversorgung mit  Mikronährstoffen ausgelöst. Nur satt sein ist noch lange nicht gesund!

Wir wollen die Kinder an der Harambee Gardens School gesünder ernähren und der Schule die Zusatznahrung finanzieren - auch in den nächsten Jahren. Wenn Sie unser Engagement wertschätzen, können Sie uns helfen. Jede noch so kleine Spende ist wertvoll und wird dazu beitragen, die Zusatznahrung zu sichern oder gar zu erweitern.

Im Jahr 2017 erhielt jedes Kind der Schule über unseren Verein zweimal im Monat ein Ei und eine Banane. Es geht uns jedes Mal das Herz auf, wenn wir die Kinder bei der Verteilung beobachten. Wir sind den Paten/Spendern für ihre Unterstützung sehr dankbar.

Brigitte Hallhuber
Vorstandsvorsitzende

 ***
Unser Verein, Harambee Deutschland e.V., wurde 2004 gegründet und unterstützt neben drei anderen Projekten die Harambee Gardens School in Mtongwe (ca. 500 Schüler zwischen 3 - 14 Jahren). Mtongwe ist eine sogenannte Slum-Siedlung in Kenias Küstenprovinz, Nähe Mombasa. Die Bevölkerung ist zum größten Teil ohne Ausbildung und Arbeit. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten