Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Dachprojekt Gesundheitszentrum in Uganda

Fill 100x100 img 1462

Uganda DMÄT Dachprojekt Krankestation Elektrik Dach

R. Schmidt von Deutsches Missionsärzte-Team e.V.Nachricht schreiben

Stellen Sie sich vor, Sie liegen im Krankenhaus, haben Schmerzen, sind müde und erschöpft. Draußen fängt es an zu regnen. Plötzlich spüren Sie, wie es auf ihr Bett zu tropfen beginnt. In Namutamba passiert das bei jedem starken Regen. Das Dach der Krankenstation ist trotz mancher Ausbesserungen undicht.



Ein neues Dach muss her!

Und nicht nur das, denn im gleichen Zuge soll die marode Elektrik der Station erneuert werden. Das Ziel ist, Stromschläge zu vermeiden und auch bei Nacht dem medizinischen Personal sicheres Arbeiten bei Licht zu ermöglichen.

Ein Team aus Fachkräften wird ein neues Dach auf die Krankenstation setzen und die Elektrik erneuern.

Dazu brauchen wir Kostendeckung für:
- Material
- Mitarbeiter
- Flüge



Die Krankenstation

Namutamba liegt ca. 80 km nordwestlich der Hauptstadt Kampala. Nach dem Bürgerkrieg wurde das DMÄT 1986 von der Kirchgemeinde Namutamba gebeten, beim Neustart einer Dorfgesundheitsstation zu helfen. Zwei Krankenschwestern begannen mit dieser Arbeit in einer ehemaligen Kirche. Inzwischen wurde das Health Center (die Krankenstation) neu gebaut. Es umfasst eine Ambulanz, ein Stationsgebäude, eine Entbindungsstation mit Kreißsaal und Wohnhäuser für die einheimischen Mitarbeiter.

Heute kommen täglich bis zu 50 Patienten
aus der ganzen Umgebung in die ambulante Sprechstunde. Doch nicht alle können ihre Therapie zu Hause fortsetzen. Einige müssen stationär aufgenommen werden. Darunter sind viele Kinder, die hier mit ihren Angehörigen einige Tage oder Wochen verbringen, bis ihr Zustand wieder stabil genug ist, um entlassen zu werden.

Im Laufe der Jahre hat die Zeit nun deutliche Spuren an der 10-Betten-Station hinterlassen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten