Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Nashörner in Not! Unterstützt uns im Kampf gegen die Wilderei!

Otjiwarongo, Namibia

Nashörner in Not! Unterstützt uns im Kampf gegen die Wilderei!

Fill 100x100  tip3  2  klein

Die Wildererei auf Nashörner hat wieder zugenommen. Nur mit Ihrer Hilfe können wir uns für den Schutz der Nashörner einsetzen und die Wilderei bekämpfen. Bitte unterstützen Sie die AGA beim Schutz der bedrohten Dickhäuter mit einer Spende!

B. Braun von Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V.Nachricht schreiben

Die Wilderei von Nashörnern hat einen traurigen Höhepunkt erreicht. Die Wilderer haben es dabei auf das Horn der Tiere abgesehen, das meist auf asiatischen Märkten zu Höchstpreisen verkauft wird. Auch in Kenia und Namibia hat die Wilderei dieser charismatischen Dickhäuter spürbar zugenommen.

Aus diesem Grund unterstützt die AGA die Anti-Wilderei-Aktivitäten ihres Projektpartners in Kenia, des David Sheldrick Wildlife Trust (DSWT). Weitere Wildhüter, die natürlich nicht nur die Nashörner, sondern auch Elefanten und viele weitere Wildtiere schützen werden, sollen ausgebildet werden. Für die oft lebensgefährliche Arbeit brauchen sie zudem geeignete Ausrüstung. Mehrtägige Patrouillenfahrten und ausgedehnte Wanderungen durch die Wildnis des Nationalparks gehören zu ihrem Arbeitsalltag, den sie mit viel Engagement und einem Herz für „ihre“ Wildtiere meistern.

In Namibia lebt mit gerade noch etwa 600 Tieren eine der größten noch verbliebenen Populationen frei lebender Spitzmaulnashörner. Eine der wichtigsten Aufgaben für den Schutz der Nashörner in Namibia ist es, geeigneten und gesicherten Lebensraum auch außerhalb von Schutzgebieten für diese Tiere zu erschließen. 

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. unterstützt den Cheetah Conservation Fund (CCF) bei einem Modellprojekt, um Managementstrategien für die Wiederansiedlung dieser bedrohten Dickhäuter auf kommerziellem Farmland zu entwickeln. 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit zum Schutz der bedrohten Nashörner. 
Nur mit Ihrer Hilfe können wir uns in Kenia und Namibia für den Schutz der Nashörner einsetzen.

Unser Geschenke-Tipp: Für Ihre Spende von 25 Euro erhalten Sie eine schöne Geschenkurkunde mit der Sie einem lieben Menschen eine Freude machen können. Auf der Urkunde befindet sich je ein Freifeld in das Sie Ihren Namen und den des Beschenkten eintragen könnt. Schicken SIe uns nach Ihrer Spende einfach eine E-Mail mit Ihrer Adresse, damit wir Ihnen dieses besondere Geschenk zusenden können.

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. setzt sich seit über 30 Jahren für den Erhalt von bedrohten Tier- und Pflanzenarten und deren Lebensräumen ein und ist als gemeinnützige Natur- und Artenschutzorganisation anerkannt. Zudem ist die AGA Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft und steht somit für einen transparenten und verantwortungsvollen Umgang mit Spenden. Weitere Informationen unter www.aga-artenschutz.de

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten