Deutschlands größte Spendenplattform

Gewaltlos.de Chat für Mädchen und Frauen die von Gewalt betroffen sind

Ein Projekt von Gewaltlos.de e.V.
in Essen, Deutschland

Gewaltlos.de. bietet Hilfe für Mädchen und Frauen die Opfer von Gewalt sind. Unsere digitale Fachberatungsstelle ist eine zeitgemäße, dem sich verändernden Kommunikationsverhalten entsprechende Erweiterung der bestehenden Gewaltschutz-Hilfen.

Heike Kaldenhoff
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Unser Beratungsangebot versteht sich als digitale Fachberatungsstelle, die ausschließlich im Internet stattfindet und richtet sich an von Gewalt betroffene Mädchen und Frauen, sowie deren Angehörige und Nahestehende.

Gewaltlos.de bietet:
■    Informationen über verschiedene Gewaltformen
■    Möglichkeiten, sich mit anderen von Gewalt Betroffenen in Gruppenchaträumen auszutauschen
■    persönliche und individuelle Beratung innerhalb eines längeren Beratungsprozesses mit einer fest zugeordneten Fachberaterin

Unsere Fachberaterinnen stehen wochentags während der Beratungs-Kernzeiten in den Abendstunden und zu individuell verabredeten Terminen zur Verfügung. Dadurch werden wir den unterschiedlichen Bedarfen der Mädchen und Frauen gerecht, um sich im eigenen Tempo ausreichend zu stabilisieren oder sich Hilfe vor Ort (ambulante Beratungsstelle, Frauenhaus, Rechtsanwalt, Polizei, etc.) zu suchen. Jede Beraterin hat ihr zugeordnete Klientinnen, die sie über einen individuell langen Prozess begleitet. Wir unterstützen die Betroffenen, versuchen Ambivalenzen und Ängste aufzulösen, bzw. zu verringern und entwickeln zusammen mit ihnen individuelle Veränderungsstrategien und Handlungsoptionen.
Vorrangige Zielgruppe sind Mädchen und Frauen aus allen gesellschaftlichen Schichten, die von unterschiedlichen Gewaltformen (physische, psychische, sexualisierte, ritualisierte, stark traumatisierte) bedroht oder betroffen sind. Für viele ist der Besuch einer Beratungsstelle mit hohen Hürden verbunden, oder bleibt sogar versperrt. Wir konkurrieren nicht mit den ortsbezogenen Beratungs- und Hilfeorganisationen, wir ergänzen sie zu ihren Randzeiten und sind Vermittlerinnen für Mädchen und Frauen, die aus Schuld, Scham und Angst den direkten Kontakt scheuen und nicht annehmen (können).

Vier in Teilzeit arbeitende Fachberaterinnen und eine Teamleitung bilden zusammen mit ca. 14 Ehrenamtlichen das Kernteam. Die hauptamtlichen Fachberaterinnen sind für die qualifizierte Einzel- und Gruppenberatung zuständig und besitzen ein Studium der Sozialarbeit/-pädagogik. Die Ehrenamtlichen kommen aus psychosozialen Berufen/Studiengängen (Psychologinnen, Sozialarbeiterinnen, Gesundheitswesen) und betreuen den allgemeinen Gruppenchat, der sich als Eintritts- und Aufenthaltsraum versteht. Ihre Aufgabe ist es, neue Nutzerinnen zu informieren, eine angenehme Atmosphäre herzustellen und emotional aufkochende Situationen und so genannte „Trigger“ zu vermeiden. Die Teamleitung ist für die fachliche Steuerung und Fallbesprechung der Chatberatung zuständig und organisiert sowohl die Akquise, fachliche Begleitung als auch die Ausbildung der Ehrenamtlichen.
Hinzu kommt eine halbe Stelle für Verwaltungsaufgaben. (Administration & Backoffice, IT, PR- und Öffentlichkeitsarbeit), sowie freie Mitarbeiter auf Honorarbasis für Social Media, Website/ IT und PR/Marketing.

Digitale Beratungsangebote wie Gewaltlos.de fallen wegen der Wohnortungebundenheit aus der öffentlichen Finanzierung.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über