Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Freunde für das Buch: Die Stadtbücherei Kronberg

Fill 100x100 foto lilli beckers 320x201

Die Bücherei ist wie andere von der Stadt getragene Einrichtungen von eingeschränkten Öffnungszeiten und Etatkürzungen betroffen. Wir möchten im Rahmen unser bescheidenen Möglichkeiten die Bücherei finanziell unterstützen.

L. Beckers von Freundeskreis der Stadtbücherei Kronberg e.V.Nachricht schreiben

Die Stadt Kronberg ist in einer finanziell schwierigen Lage. Das wirkt sich, wie sollte es anders sein, auch auf die städtische Infrastruktur aus. Die Bücherei ist wie andere von der Stadt getragene Einrichtungen – etwa das Freibad und der Stadtbus – von eingeschränkten Fahrplan- bzw. Öffnungszeiten und Etatkürzungen betroffen. Wir möchten im Rahmen unser bescheidenen Möglichkeiten die Bücherei finanziell unterstützen. In schwieriger Zeit ist man, wir alle aus eigener Erfahrung wissen, besonders auf Freunde angewiesen. Wir haben es uns deshalb zur Aufgabe gemacht, auf die Schätze der Bücherei aufmerksam zu machen, weitere Freunde für die Bücherei zu gewinnen und Geld zu sammeln, um die Mittelkürzung an der einen oder anderen Stelle etwas auffangen bzw. abmildern zu können.

Wir glauben auch im Zeitalter der E-Books und Literatur-Apps an das Buch. Und die Bücherei ist nun einmal der Hort des Buches. Das schließt Zeitschriften, Hörbücher, Literaturverfilmungen und sogar Spiele mit ein. Die Bücherei ist zudem eine Begegnungsstätte . Sie wird genutzt – wenn auch sicher nicht von allen, so doch von sehr vielen Kronberger und von allen Generationen. Das Leben in Kronberg wäre ohne die Bücherei, das Freibad und den Stadtbus deutlich weniger attraktiv. Diese Infrastruktur gilt es zu erhalten.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten