Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Maurerwerkzeug für die Berufsschule in Pengo

Kwale, Kenia

Finanziert Maurerwerkzeug für die Berufsschule in Pengo

Fill 100x100 original dsc 1125

Um ein Haus zu bauen braucht man nicht nur das Baumaterial, man braucht auch Maurerwerkzeug. Wir möchten den Azubis des Sabrina Youth Polytechnikums in Pengo/Kenia eine Basisausstattung an Werkzeug zur Verfügung stellen. Bitte helft uns dabei.

Rainer B. von Hilfe für Kwale District e.V.Nachricht schreiben

Anfang 2016 wurde das Sabrina Youth Polytechnic in Pengo/Kenia eröffnet.

Seit dem werden an dieser Berufsschule junge Menschen in den Berufen Landwirtschaft, Schneider und Maurer ausgebildet.

Der Schule stehen bisher lediglich ein Klassenzimmer für die angehenden Schneiderinnen, ein Büro für die 4 Lehrer und ein Lager zur Verfügung. Die Maurer-Azubis werden zur Zeit noch in einem der alten Vorschulklassenzimmer der Bwagamoyo Nursery School unterrichtet, was aber ab Anfang 2017 nicht mehr möglich sein wird, da dieser Raum als Schlafraum für die Mädchen der 7 und 8 Klasse der Sabrina Primary School benötigt wird. - Aber der notwendige Ausbau der Berufsschulgebäude soll hier nicht Thema sein.

Damit die Maurer-Azubis nicht nur in der Theorie ausgebildet werden, brauchen sie Werkzeug um auch wirklich Mauern errichten zu können. - Hier geht es nicht um außergewöhnliche Dinge, sondern um die absolute Basis für dieses Handwerk: Hammer, Meißel, Maurerkelle, Wasserwaage, Winkel, Lot und außerdem noch ein Handbuch für den Lehrer sowie ein paar einfache Baupläne.

In Kenia ist es eigentlich üblich, dass die Azubis ihre Werkzeuge mitbringen müssen. Aber leider fehlt den Eltern in der Gegend - am Rande der Shimba Hills - das Geld um ihren Kindern diesen simplen Start in ein Berufsleben mitzugeben. - Aus diesem Grund möchten wir die Schule mit diesen Basiswerkzeugen ausstatten, damit auch der praktische Unterricht stattfinden kann.

Jeder Cent hilft jungen Menschen eine Perspektive zu bieten.