Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Mutter/Kind-Krankenhaus im Norden Ghanas mit College Anschluss

Fill 100x100 bild bodo2

Africa Action Deutschland und die Regentropfen Stiftung bauen ein dringend benötigtes Mutter/Kind-Krankenhaus im Norden Ghanas, das dem ReCAS trinity College angeschlossen ist, welches benötigte Fachkräfte ausbildet.

Bodo K. von africa action / Deutschland e.V.Nachricht schreiben

Im Bongo-District im Norden Ghanas entsteht ein Mutter/Kind Krankenhaus, welches mit einem eigenen Ausbildungs-Konzept besonders effektiv und nachhaltig ist. Dieses Krankenhaus kann IHR Krankenhaus sein. Wie das geht? Lesen Sie weiter!

Die Mutter-Kind Sterblichkeit in Ghana hat zwar kontinuierlich abgenommen, es gibt aber große regionale Unterschiede. In den ländlichen Regionen im Norden Ghanas konnte in den letzten Jahren sogar ein Anstieg der Mutter-Kind Sterblichkeit beobachtet werden. Die Gründe liegen in einem raschen Bevölkerungswachstum bei gleichzeitiger stagnierender medizinischer Versorgung. Der Anteil der Ärzte und Hebammen in Ghana liegt unter dem regionalen Durchschnitt. Darüber hinaus haben sich sowohl der Mangel an Fachkräften, als auch die fehlende gesundheitliche Aufklärung und Familienplanung als Treiber dieses Negativtrends erwiesen.

Das Krankenhaus setzt an allen drei Punkten gleichzeitig an:
1. Ausbildung von medizinischen Fachkräften
2. Aufbau des Mutter/Kind Krankenhaus
3. Gesundheitsberatung, einschließlich reproduktiver Gesundheit und Familienplanung in Zusammenarbeit mit einem College.

Das College (siehe http://recas-ghana.com/index.html und Fotos) wurde von Pater Moses Asaah Awinongya, der in der Region aufwuchs, in 2012 gegründet mit dem Ziel, der Region zu Bildung und Wachstum zu verhelfen. Aufbauend darauf soll nun in einem weiteren Schritt die medizinische Versorgung verbessert werden. Ein wichtiger Aspekt des Projekts ist die Kombination von medizinscher Versorgung und Ausbildungsprogram. Dadurch kann eine nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen erreicht werden.

Das Projekt wird von "africa action / Deutschland e.V." in Kooperation mit der "Stiftung Regentropfen" getragen. Letztere ist unser Partner vor Ort und auch Träger des erwähnten College. Eine Teilfinanzierung ist beim BMZ beantragt. Es fehlen aber noch 150.000 EUR, um diese Einrichtung Wirklichkeit werden zu lassen.

Aber zurück zu unserem besonderen Angebot für Spender. Jeder Person, die über 100 EUR spendet, bieten wir an, mit ihrem Namen auf einer fest installierten Tafel im Krankenhaus zu erscheinen. Des Weiteren wird es eine gesonderte Seite mit allen Spendern (die das wünschen) und eine großformatige Aufnahme der Spendertafel geben, die ebenfalls auf der Homepage des Krankenhauses veröffentlicht wird. So können Sie auch bequem von zuhause Ihr Krankenhaus "besuchen".

Jeder Spender kann mit dem Organisationsteam in Deutschland (Pater Moses, Herr Fricke, Bodo K.) persönlich in Kontakt treten, um mehr zu erfahren. Schreiben Sie uns, wir melden uns bei Ihnen! Und natürlich sind wir auch auf Facebook und Twitter vertreten. So haben Sie die Möglichkeit, sich unmittelbar vom Esprit und Nutzen dieses Projektes zu überzeugen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten