Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Lebendige Inklusion - Leben, Wohnen und Arbeiten in Gemeinschaft

Hückeswagen, Deutschland

Lebendige Inklusion - Leben, Wohnen und Arbeiten in Gemeinschaft

Fill 100x100 default

Lebendige Inklusion e.V. Eine gemeinnützige, inklusive Gemeinschaft für das Leben, Arbeiten und Wohnen in Gemeinschaft für Menschen mit und ohne Hilfebedarf auf dem Lande. Wir planen den Umbau einer Scheune für 9 Menschen.

Lebendige I. von Lebendige Inklusion.e.V.Nachricht schreiben

Ambulant Betreutes Wohnen des gemeinnützigen Vereins Lebendige Inklusion e.V.

Leben in einer inklusiven Lebensgemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderungen

„Wir tun das, wovon alle reden, die die Zukunft der Eingliederungshilfe in NRW sichern wollen. LVR und LWL und die Spitzenverbände haben Ziele gesetzt. Wir setzen diese in der Rahmenvereinbarung gesetzten Ideen so optimal wie nur möglich um!“ 

Die Hofgemeinschaft Niederlagenberg / Hückeswagen wurde Anfang 2013 gegründet mit der Zwecksetzung, den gesellschaftlichen Wunsch nach INKLUSION und Selbstbestimmung von geistig und körperlich behinderten Menschen in einem ländlichen Wohnprojekt so umfassend wie möglich umzusetzen.
Im August 2013 konnte das Gründerteam den Bauernhof Niederlangenberg 3 in Hückeswagen erwerben. Der Hof ist noch im Privateigentum zweier Gründungsmitglieder und soll so schnell wie möglich vom gemeinnützigen Verein „Lebendige Inklusion e.V.“ übernommen werden, der 2014 als gemeinnütziger Projektträger und künftiger Anbieter von Betreuungsleistungen gegründet wurde.
Mit viel Engagement und Eigenleistung wurde das Bestandshaus von der Hofgemeinschaft umfangreich renoviert, so dass aktuell bereits eine Wohngemeinschaft dort existiert. Sie besteht aktuell aus vier Gründungsteammitgliedern und einem jungen Erwachsenen mit geistiger und körperlicher Behinderung. Dessen Betreuung hat der Ambulante Dienst „Wohnwege“ aus Lindlar in Kooperation mit der Hofgemeinschaft übernommen.
Die Hofgemeinschaft bietet für Menschen mit geistigen Behinderungen eine echte Chance, so selbstbestimmt wie eben möglich auf dem Lande zu leben. Der Gemeinschaftsgedanke ist ein wichtiger Teil des pädagogisch-therapeutischen Konzeptes: In einer überschaubaren Gemeinschaft von Menschen, mit und ohne Behinderungen, die in echter Wohngemeinschaft zusammen wohnen und sich gegenseitig unterstützen, wird ein erfüllendes und sinnvolles Zusammenleben geschaffen.
Der gemeinnützige Verein „Lebendige Inklusion e.V.“ plant 2015 durch Ausbau einer Scheune ein attraktives Wohnangebot für 7 Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen als Alternative zum Leben in einem stationären Wohnheim. Insgesamt sollen auf dem Hof später maximal 16 Menschen in zwei Gebäuden als Hofgemeinschaft wohnen.
Für dieses Umbauprojekt benötigen wir nach Kostenschätzung unseres Architekten ca. 800 tausend Euro. Da wir nur geringes Eigenkapital haben, suchen wir Unterstützung.
Näheres unter www.lebendigeinklusion.de.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten