Deutschlands größte Spendenplattform

Ganzheitliche Bildung für Kinder in Uganda

Ein Projekt von Agandi e.V.
in Nalugala, Uganda

Das Agandi home und die beiden Schulen "little angels primary school" und "Jovens secondary school" befinden sich in Nalugala/Entebbe, einer 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Kampala gelegenen Kleinstadt am Viktoriasee.

I. Wöhlk
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Kinder, die AGANDI unterstützt, kommen aus allen Regionen Ugandas. Sie leben entweder bei ihren mittellosen Eltern, bei Verwandten oder Nachbarn, die kaum dazu in der Lage sind, das obligatorische Schulgeld für die Kinder aufzubringen. Der großen Schicht sehr armer Menschen droht der Verlust der gesellschaftlichen Teilhabe aufgrund fehlender finanzieller Möglichkeiten. Hierfür sehen wir Bildung als Schlüssel zum Aufstieg. Der Verein legt daher großen Wert darauf, einen angemessenen Schulunterricht für die Kinder zu ermöglichen.

Durch intensive Recherchen ist es uns gelungen, sowohl eine primary-school mit dem Namen „Little-Angels“ als auch eine Secondary school namens "Jovens High School" in Nalugala/Entebbe ausfindig zu machen, die unseren Bedingungen nach Erreichbarkeit und guter Bildungsarbeit im Interesse der Kinder entspricht.

Der große Nachteil dieser Schulen - wie auch der meisten anderen ugandischen Schulen - liegt in der Gestaltung des boarding-Systems/ Internat. Ein Schlafsaal mit einer Größe von ca. 40 qm beherbergt 40 Kinder. Die Kinder schlafen in Drei-Stock-Betten, in 50 cm Abständen. Die Habseligkeiten der Kinder liegen in Kisten am Ende der Matratze. 

Deshalb entschlossen wir uns im Jahr 2018 ein eigenes Home für die Kinder zu bauen, mit genügend Platz, mit guter Betreuung durch einheimische Fachkräfte und Möglichkeiten für Spiel, Sport, Musik und kreativer Gestaltung nach der Schule und am Wochenende. In den Ferien fahren die Kinder nach Hause zu ihren Eltern oder anderen Verwandten.
Im Jahr 2019 konnten die Kinder in das neue Agandi Home umziehen. Hier schlafen sie zu viert in je zwei Doppelbetten pro Raum. 

So finanzieren wir unser Projekt: 
Seit August 2015 haben wir Vereinsmitglieder, die Patenschaften für Kinder übernommen haben/ übernehmen. Eine Kinderpatenschaft liegt bei einem Monatsbeitrag von 60 Euro. Das ermöglicht es uns, kontinuierlich mehr bedürftige Kinder aufzunehmen und ihnen eine Chance im Leben zu bieten. Die anderen Mitglieder bei Agandi e.V. leisten einen selbst gewählten monatlichen Beitrag ab 5 Euro.
Seit März 2022 gehören 30 Kinder zur Agandi-Gruppe. 16 Kinder besuchen die secondary school, 14 Kinder die primary school. 
Der Bau des Homes finanzierte sich über Einzelspenden, unter anderem über betterplace.

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen möchten, werden es Ihnen die Kinder zutiefst danken. 

Mit unseren ugandischen, langjährig vertrauten Partnern ist ein zuverlässiger Einsatz der Spendengelder für unsere Kinder gewährleistet. 
Ganz wichtig sind uns Teamarbeit, gegenseitiges Lernen (kein "Nord-Süd-Gefälle"), die Wahrung ugandischer Kultur und Tradition in Verbindung mit globalen Kompetenzen wie Digitalisierung, Klimaschutz u.v.m.
Zwei mal jährlich ist mindestens ein Vorstandsmitglied mit weiteren Interessenten aus (bisher nur) Deutschland vor Ort zur gemeinsamen Beratung der Verwendung von Spendengeld, zu gemeinsamen Unternehmungen mit den Kindern/Erwachsenen und zur Bewältigung anstehender Probleme.

Das Agandi-Team dankt Ihnen für Ihre Unterstützung.

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Das Agandi home und die beiden Schulen "little angels primary school" und "Jovens secondary school" befinden sich in Nalugala/Entebbe, einer 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Kampala gelegenen Kleinstadt am Viktoriasee.

Über das Projekt

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)