Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Spendenaufruf für Ioana, 20-jährige Mami landete in Kölner Krankenhaus

Köln, Deutschland

Spendenaufruf für Ioana, 20-jährige Mami landete in Kölner Krankenhaus

Fill 100x100 aebs logo hilfmit

Eine 20-jährige Mami die Ihr einjähriges Baby ein besseres leben geben wollte, landete in Kölner Krankenhaus.

Erich M. von Auch Engel brauchen Schutzengel e.VNachricht schreiben

Die 20-jährige Ioana wurde am 31. Juli 2014 in ihrer Terminwohnung in der Glockengasse in Köln auf sadistische Weise gefoltert und verletzt. Sie wurde sowohl mit Schlag- als auch mit Stichwerkzeugen auf übelste Weise zugerichtet. Sie überlebte den Angriff und kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. «Sie muss notoperiert werden», berichtete Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Tatabend der Presse. Die Polizei gab bekannt, dass Ioana offenbar schon länger misshandelt worden ist: Die zahlreichen Verletzungen, die sie auf ihrem noch so jungen Körper trägt, sind bereits älter. Das hat die gerichtsmedizinische Untersuchung ergeben.

Nach Angaben der Eltern, die durch Interpol erst nach 3 Wochen ausfindig gemacht werden konnten, wurde sie verprügelt, weil sie sich weigerte im Bordell zu arbeiten. Eigentlich sollte sie als Haushaltshilfe arbeiten, das hatte ihr eine Jugendfreundin versprochen. In Deutschland war davon keine Rede mehr. Hier hieß es: Zwangsprostitution.

Ioana hat einen kleinen Sohn, der jetzt fast 1 einhalb Jahre alt ist. Er wächst bei seinen rumänischen Großeltern auf. Ioana ging nach Deutschland um ihm ein besseres Leben zu ermöglichen.

Die Eltern von Iona können sich den Besuch bei ihrer Tochter im deutschen Krankenhaus nicht leisten. Derzeit kommen deutsche Hilfsorganisationen für Ioanas Behandlung im Krankenhaus auf.

Wir von AEBS.org zusammen mit Ioanas Mutter haben die Kampagne Hilfe für Ioana Alexandra gestartet und bitten euch um MitHilfe!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten