Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Leben von Noma Kinder mit Antibiotika und Prävention retten!

dori, Burkina Faso

Leben von Noma Kinder mit Antibiotika und Prävention retten!

Fill 100x100 original jjs

Noma; Afrika; Sahel; Kinderhilfe; vernachlässigte Krankheit; Armut; Mangelernährung; DZI; Spendensiegel; Michel Mendl;

J. Santarelli von Gegen Noma - Parmed e.V.Nachricht schreiben

Noma ist die Krankheit der Armut und der Kinder. Den Schwächsten, die fast nichts mehr haben, raubt sie auch noch das Gesicht. 100.000 Kinder unter 6 Jahren sterben jedes Jahr an Noma in
Afrika!

Noma zählt zu den vernachlässigten Krankheiten. Deshalb stehen wenig Mittel zur Bekämpfung dieser Krankheit zur Verfügung.

Bedingt durch Unterernährung und mangelnde Hygiene befällt Noma zuerst den Mundbereich und zerfrisst das ganze Gesicht.

Da sich die Krankheit schnell und dramatisch entwickelt – in 2–3 Wochen ist sie in 80 % der Fälle tödlich – stellen wir den armen Familien die notwendigen Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung, um Noma vor Ort von den Gesundheitsagenten sofort heilen zu lassen.
Falls notwendig, übernehmen wir die Transportkosten mit der Ambulanz zum Krankenhaus in der
Hauptstadt sowie die chirurgische Behandlung.

Unser Präventionsprogramm in Afrika (aktuell Burkina Faso):
- Unmittelbare Hilfe zur Vermeidung des Todes von Kindern dank Aufklärung der Bevölkerung über die
Krankheit Noma und die Ausbildung von medizinischem Personal.
- Nachhaltige Verbesserung der Gesundheit der Kinder durch Aufklärung über Themen wie Stillverhalten,
Impfungen, Ernährung der Babys und Kinder, allgemeine und im besonderen Zahn- und Mund-Hygiene,
Malaria, Masern und sauberes Wasser.

Mit Ihrer Hilfe können wir viele Kinderleben retten: denn im Frühstadium der Krankheit kann ein Kind mit einfachen Antibiotika innerhalb von 48 Stunden geheilt werden!

Helfen Sie uns bitte und spenden Sie für Gegen Noma – Parmed e.V.:
- Mit nur 10 Euro können Sie zum Beispiel 3 Kinder im Frühstadium von Noma mit Antibiotika heilen.
- Mit nur 35 Euro können Sie zum Beispiel 3 Familien vor Noma schützen.
- Mit 65 Euro kann zum Beispiel ein Gesundheitsagent ausgebildet werden, um Noma für ein ganzes Dorf effektiv diagnostizieren und behandeln zu können.
- Mit 90 Euro können wir zum Beispiel den Transport eines Kindes mit der Ambulanz zum Krankenhaus finanzieren.
- Mit 320 Euro können wir zum Beispiel die chirurgische Behandlung eines an Noma im fortgeschrittenen Stadium erkrankten Kindes übernehmen.

4 gute Gründe, warum Ihre Spende die richtige Entscheidung ist:
1. Mit wenig Geld können Sie so viel erreichen und so viel Leid vermeiden!
2. Sie helfen auf besondere Weise, indem Sie sich für etwas engagieren, wofür sich sehr wenige Spender und Organisationen einsetzen.
3. Aufgrund unseres DZI Spendensiegels können Sie sicher sein, dass die Verwaltungsausgaben niedrig sind und Ihre Spende somit ungeschmälert den Projekten zufließt.
4. Sie können sich auf eine professionelle Hilfsorganisation verlassen: wir arbeiten mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und dem Gesundheitsministerium in Burkina Faso zusammen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten