Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Internat Bishnica, Albanien

Bishnicë, Albanien

Internat Bishnica, Albanien

Fill 100x100 bp1500991289 frieder weinhold 3

Im CHW-Internat ­Bishnica werden Kinder aus abgelegenen Dörfern, die sonst keine Schule besuchen könnten, unter der Woche untergebracht und betreut. Damit bekommen diese Kinder eine Chance für einen guten Start ins Leben.

F. Weinhold von Christlicher Hilfsverein Wismar e.V.Nachricht schreiben

Bedingt durch die in Albanien grassierende Landflucht werden Schulen in kleinen Bergdörfern geschlossen, und die Kinder müssen anderswo zur Schule gehen. Hier hilft das CHW-Internat in Bishnica, in der vernachlässigten Mokra-Region.

Kinder aus abgelegenen Dörfern, die sonst keine Schule besuchen könnten, werden unter der Woche in einem vom CHW eingerichteten Wohnheim untergebracht und betreut. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich liebevoll um diese 6 – 14-jährigen, helfen ihnen bei den Hausaufgaben, sorgen für gesunde Mahlzeiten, saubere Betten und ausreichend Schlaf – und so für eine qualifizierte Ausbildung unterprivi­legierter junger Menschen. Durch ein Sponsoring der Firma Novasol konnten wir einen Lehrer anstellen, der den Kindern im Internat Unterricht in Deutsch gibt; außerdem erhalten sie bei uns musikalische und kreative Bildung.

Inzwischen stehen wir vor weiteren Herausforderungen: Zum Schuljahr 2014 hat sich die Belegung auf 20 Kinder verdoppelt. Ende November bat uns das zuständige Sozialamt, zusätzlich vier Geschwister aufzunehmen, deren Eltern sich nicht mehr um sie kümmern können, u. a. aus gesundheitlichen Gründen. Arnold, Valentina, Xhuljan und Azem waren in den vergangenen Monaten immer wieder von der Polizei aufgegriffen worden. Die Eltern hatten sie zum systematischen Betteln auf die Straße geschickt, damit die Familie überleben konnte.

Das ist eine große Herausforderung für unser Team in Bishnica. Wir haben eine weitere Betreuerin eingestellt und zusätzliche Räume angemietet. Bitte ­helfen Sie uns, die weitere Betreuung und Bildung für die Kinder zu sichern!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten