Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Youth on the world - Junge Menschen bewegen die Welt

Bafoussam, Kamerun

Youth on the world - Junge Menschen bewegen die Welt

Fill 100x100 isa

Youth on the world (kurz: YOW) ist ein interkulturelles, partizipatives Projekt zwischen Jugendlichen in Bremen und Bafoussam/Kamerun. Ziele sind Annäherung und gegenseitige Bereicherung - kurz: Eine Globalisierung der Verständigung.

I. Blumberg von Vepik e.V:Nachricht schreiben

„YOUTH ON THE WORLD – junge Menschen bewegen die Welt „(kurz: YOW) ist ein interkulturelles, partizipatives Jugendprojekt mit Jugendlichen aus Bremen und Bafoussam, Kamerun, mit dem Ziel der konstruktiven Veränderung.
Gemeinschaftlich, partizipativ, kreativ!

In unserem Projekt hat jede/ eine Stimme, die gehört wird. Dialog und Selbstausdruck ist unser Ziel, eine Globalisierung der Verständigung, ein Von- und Miteinanderlernen, und das Entwickeln eigener Ideen. Wir bringen Veränderung - lokal und global - auf den Weg.

Wir arbeiten strikt partizipativ und gemeinschaftlich.
Partizipation bedeutet für uns nicht nur, sich einzumischen, beizutragen, teilzuhaben; Partizipation ist die gleichberechtigte Beteiligung aller am Gestalten unserer Leben, unserer Gesellschaften und unserer Welt.
Es bedeutet Zusammenarbeit mit anderen, das Formulieren von Bedürfnissen, das Aushandeln von Konflikten. Ein Projektturnus dauert min. ein Jahr, sodass die Teilnehmenden erleben, was es bedeutet, eine echte Gruppe zu werden und längerfristig mit anderen Menschen erfolgreich zu kooperieren – kurzum, was es bedeutet, Partizipation in aller Konsequenz zu leben.

In 2014 startet der 7.Turnus unter dem Oberthema „Im Einklang leben“.
Wie in jedem Jahr tauschen wir uns via eMail mit unseren kamerunischen Partner*innen zu selbstgewählten Themen aus, machen Workshops in beiden Ländern zu Themen wie Partizpation, gender, Natur.
Wir reflektieren uns, unsere Gewohnheiten, die Entwicklungszusammenarbeit und Globalisierungsprozesse auf beiden Seiten. Wir üben uns so in interkultureller Kommunikation und Zusammenarbeit und dem Entwickeln neuer Lösungen für aktulle Herausforderungen über Grenzen hinweg.
Wir üben uns in vernetztem Denken und dem Durchdringen gesellschaftspolitischer Zusammenhänge – wir erarbeiten Problemstellungen wie Naturzerstörung, Globalisierung des Welthandels oder Gender Equlity niemals isoliert. Stattdessen lernen wir, wie alle diese Probleme zusammenhängen. Alles in unserer Welt hängt voneinander ab - wir sind nicht voneinander getrennt. Ein ganzheitliches Begreifen, Gemeinschaft zu erfahren im Innen und Außen sind zentral, wenn es darum geht, Veränderung zu initiieren.

Neben der inhaltlichen Arbeit sammeln wir Gelder für unsere Aktivitäten und für die wechselseitigen Begegnungsreisen, die am Ende eines jeden Projektturnusses angestrebt sind und machen vieifältige Öffentlichkeittsarbeit.

Unsere Arbeit ist einzigartig. Wir verbinden entwicklungspolitische Bildung, Kreativität, Nachhaltigkeit und Globales Lernen mit Peer Education und dem Erlernen von Projektmanagementkompetenzen und das geht weiter als „klassische“ EZ: Was auf internationaler Ebene schon lange gefordert wird, setzen wir um, und das schon seit 2006: Das Verbinden und Vernetzen der MDGs (jetzt SDGs), Verknüpfen aller Aspekte der Nachhaltigkeit, das Befähigen der Jugendlichen vor Ort, die Gesellschaft zu gestalten und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten