Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Ich kenne meinen Körper

Fill 100x100 default

Für Schüler der 4. Klassen haben wir seit dem Jahr 2012 ein neues sexualpädagogisches Projekt. Sexuelle Aufklärung, Sexualerziehung

M. Lampl von AVALON – Notruf- und BeratungsstelleNachricht schreiben

Für Schüler der 4. Klassen haben wir seit dem Jahr 2012 ein neues sexualpädagogisches Projekt. Zentrale Inhalte sind eine wertschätzende Vermittlung der emotionalen und körperlichen Veränderungen in der Pubertät. Das Projekt richtet sich an den Themen des Lehrplans aus dem Heimat- und Sachkundeunterricht aus.

Elternabend

Dem Workshop für die Kinder selbst geht ein Elternabend voraus. Die Eltern erhalten Informationen zum Thema Sexualerziehung, lernen die in den Workshops eingesetzten Methoden und Materialien kennen und erhalten die Möglichkeit Fragen, Sorgen und Befürchtungen zu äußern.

Workshops für Kinder

Die Workshops werden in geschlechtsgetrennten Gruppen durchgeführt, in denen die gleichen Inhalte an die Mädchen und Jungen vermittelt werden.

Ein großes Bodenbild steht im Mittelpunkt des Workshops. Die kindgerechte und anschauliche, vor allem aber wertschätzende Art und Weise der Vermittlung spricht alle Sinne an, verringert Scham und Befangenheit zum Thema Sexualaufklärung und fördert die natürliche kindliche Wissensaneignung.

Der Workshop erstreckt sich über drei Unterrichtsstunden für jeweils eine Mädchen- und Jungengruppe.

Ziele

- Aufklärung und Information zu psychischen und körperlichen (äußeren und inneren) Veränderungen des Körpers zu Beginn der Pubertät
- Stärkung des Selbstbewusstseins. Denn nur ein selbstbewusstes Kind, das seinen Körper versteht und akzeptiert, wird sich in der Pubertät von falschen Idealen abgrenzen können.
- Wertschätzender Umgang mit dem eigenen Körper Achtung vor der eigenen körperlichen und emotionalen Veränderung
- Akzeptanz von körperlichen Veränderung von Klassenfreunden und – freundinnen

Interesse an diesem Projekt?

Ansprechpartnerinnen für dieses Projekt sind Gabriela Gossow-Look und Franziska
Umlauft, die Sie bei AVALON erreichen können.

Das Projekt konnte Dank der Unterstützung durch die GlücksSpirale ab Oktober 2013 bis Ende 2014 kostenfrei angeboten werden. Durch den Sparda-Zukunftspreis, den das Projekt im November 2015 erhalten hat, werden wir in 2016 das Projekt fortsetzen können. Zu einer kontinuierlichen Weiterführung für alle interessierten Schulen fehlen jedoch noch Gelder.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten