Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Erinnern für die Zukunft: Nkole - Volk im Kongo - Regenwald

Fill 100x100 original dscf8986

Erinnerungsprojekt: Nkole -Volk im kongolesischen Regenwald. Durch die Sicherung der mündlichen Tradition in Buchform möchte der Sohn des Stammesoberhauptes den Weg seines 60.000 köpfigen Volkes in die Zukunft stärken. regenwald.leben.mensch Konga eV

W. Leinen von konga - Freundeskreis Tshuapa e.V.Nachricht schreiben

Alte Menschen sind Quelle für die Geschichte eines Volkes. Erinnerung, Selbstvergewisserung auf dem Weg in die(bessere) Zukunft. "Mit jedem Alten stirbt eine ganze Bibliothek" - sagen die Menschen im Tshuapa- Regenwald im Kongo. Und in den letzten Jahren sind viele Alte des 60.000 köpfigen Nkole-Volkes gestorben. Mit ihnen ist Wissen verloren gegangen, da es seit Jahrhunderten nur mündlich weitergegeben wird. Es gibt so gut wie keine schriftlichen Aufzeichnungen -abgesehen von einigen wenigen Handschriften aus der Kolonialzeit im belgischen Tervuren. Die Jungen heute richten sich eher aus nach westlichen und chinesischen Verlockungen. Dazu kommt, nach zerstörerischen Kriegsjahren, die extreme Armut in der isolierten Urwaldregion, die es den Familien sehr schwer macht, ihren Kindern gute Bildung zu ermöglichen. So kommt die eigene Geschichte an den zahlreichen mangelhaft ausgestatteten Schulen nicht vor, die Entwurzelung der Menschen schreitet voran. Mit brennender Sorge sieht dies Joseph Lifala, Sohn des vor 3 Jahren verstorbenen Stammesoberhauptes gleichen Namens. Trotz widrigster Umstände und mit viel Fleiss hat er es zu einem Medizinstudium geschafft - bald möchte er als Arzt seinem Volk dienen. Zudem unterstützt er es seit über 10 Jahren durch seine Selbsthilfeorganisation "Fondation Lifala des Nkole" FoLiNko, die er dem Andenken an die fast 40jährige vorbildliche Regentschaft seines Vaters gewidmet hat und den Errungenschaften des Waldbauern - Volkes: Brücken- und Wegebau, landwirtschaftliche Innovationen (Reis/Soja/Bohnenanbau, Fischzucht, etc.), Wandel von einer kriegerischen zu einer arbeitsamen und Frieden stiftenden Volksgemeinschaft, Bewahrung und Verteidigung des Regenwaldes. Joseph Lifala hat mit einem Buchprojekt begonnen. Er trägt Quellen zusammen, die er über das Internet sucht. Andere stellen ihm Freunde zur Verfügung, wie der Konga e.V., der mit seiner Selbsthilfeorganisation von Anfang an partnerschaftlich verbunden ist. Vieles hat ihm sein Vater erzählt, Alte haben ihm das Wissen seines Volkes anvertraut. Und noch gibt es "lebende Bibliotheken", die er befragen kann. Mittlerweile ist das Buch auf 30 Seiten angewachsen. Damit der Medizinistudent weiter machen kann, ist er, da selber mittellos, auf Unterstützung angewiesen. Zum einen, damit er weitere Quellen auftun kann, zum anderen um dann daraus ein einfaches Buch mit lokalen Mitteln zu machen und es den Schulen und Multiplikatoren in der Chefferie Nkole zur Verfügung zu stellen. Der Konga - Freundeskreis Tshuapa e.V. mit Sitz im saarländischen Losheim am See findet das Engagement von Joseph Lifala und seiner Vereinigung sehr wichtig für den Weg des Regenwaldvolkes in eine bessere Zukunft und hat ihm Hilfe zugesagt. Er wird das Projekt begleiten und laufend über die Entwicklung berichten. regenwald.leben.mensch: wenn Menschen im Regenwald menschenwürdig leben können, dann überlebt auch die grüne Lunge der Welt. Payback Kongo. Kontakt und weitere Infos: info@konga-ev.de 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten