Beendet (Initiative)Gedenkbuch-hilft Opfern von Gewalt

Ein Hilfsprojekt von „(Initiative) Gedenkbuch (gemeinnütziger Verein)“ (W. Laub) in Berlin, Deutschland

W. Laub (verantwortlich)

W. Laub
Der als gemeinnützig anerkannte Verein/ die (seit 2005) bestehende Initiative hilft (Lebens-) Geschichten von Opfern von Krieg, Gewalt u.a. festzuhalten, teilw. auch zu veröffentlichen.
Als mahnendes Beispiel. Aber auch oft Ermutigung, dass mit Hilfe von Mitmenschen selbst sogar schwerste Schicksale überstanden werden können.
Viel von privaten und öffentl. Stellen, Stiftungen usw. gewürdigt bzw. empfohlen, u. a. auch auf der Konferenz der Kultusminister der Länder (für die Arbeit an Schulen). Nominiert für den M. Dönhoff- Preis der "ZEIT"-Stiftung (für internat. Versöhnung und Verständigung).
Ende 2009 auch aufgenommen in die " BessereWelt-Links.de "-Liste (die u. a. von der internat. Friedensinitiative, Focus Online, F. Alt, K.Wecker und M. Moore empfohlen wird). Weiteres / Aktuelles s. bitte in unseren "Blogg-Einträgen".

Benötigt aber dringend Spenden für Materialien für die Arbeit, denn öffentl. finanz. Zuwendung gab es bisher nicht, private Spenden sind weiter dringend nötig ... Opfer gibt es ja - leider - sehr viele.
Arbeitet D- weit bzw. international mit vielen ehrenamtl. tätigen Autoren, Psychologen, Pädagogen usw. Ziel ist auch durch die Bekanntmachung der einzelnen Schicksale dadurch für diese
noch ggf. weitere Unterstützung organisieren zu können.
Ab 2010 betreiben wir auch noch die Webseite "Überlebensgeschichten.de" - Überlebende von Unglück geben anderen (Betroffenen) ihre Erfahrungen und Tipps weiter,machen Mut und Hoffnung, zeigen dass es auch nach gr. Unglück weiter gehen kann.
Auch hierbei brauchen wir Unterstützung

Weiter informieren:

Ort: Berlin, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Hochgeladen am 21.10.2009