Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Mobile Nebelfänger – Changing the world, one drop at a time!

Unterstütze das mobile Nebelfänger-Projekt in Marokko von Enactus München, um die Wasserversorgung der Menschen an der Grenze zur Sahara zu verbessern!

Belinda F. von Enact Munich e.V.Nachricht schreiben

Unterstütze uns dabei das Wasser im Nebel zu fangen und Probleme der Wasserversorgung nachhaltig zu lösen! – Überzeuge dich von unserer Lösung in einem kurzen Video: https://www.youtube.com/watch?v=auYvEAM547k

-- Worum geht es?
Über eine Milliarde Menschen auf unserem Planeten verfügen über keinen gesicherten Zugang zu sauberem Wasser. Eines der vom Wassermangel besonders stark betroffenen Gebiete ist die Küstenregion Sidi Ifni im Süden Marokkos. Dort stehen vielen Menschen täglich nicht mehr als fünf Liter Wasser zur Verfügung. Dabei gibt es eigentlich genug Wasser, um alle Bewohner der Region ausreichend zu versorgen: Dieses Wasser befindet sich jedoch nicht in üblichen Quellen wie Brunnen oder Flüssen, sondern im Nebel, der aufgrund der Küstennähe Südmarokkos reichlich vorhanden ist. Der Mobile Nebelfänger filtert feine, kondensierte Wassertropfen aus dem Nebel und erzeugt auf diese Weise Wasser, das von der WHO als sehr rein verifiziert wurde. Dadurch können die Bewohner am Tag bis zu zwölf Liter sauberes Wasser produzieren. Diese Technik verbraucht keine Energie und ist durch die simple Konstruktion kostengünstig herzustellen.

-- Was wollen wir erreichen?
Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, den Menschen in Marokko mit Hilfe des Mobilen Nebelfängers eine höhere Lebensqualität zu ermöglichen. Dabei steht unsere Devise "Hilfe zur Selbsthilfe" im Vordergrund. Wir beschränken unser Engagement nicht auf die Bereitstellung der Nebelfänger, sondern tragen dafür Sorge, dass unser Projekt langfristige und nachhaltige Verbesserungen schafft. Wir werden Menschen vor Ort dazu befähigen die Nebelfänger selbständig zu produzieren und sie dabei unterstützen, ein erfolgreiches Business aufzubauen. Dadurch werden wir nicht nur eine stetige Verbesserung der Wasserversorgung erreichen, sondern auch neue Arbeitsplätze schaffen. Bis Sommer 2016 werden wir gemeinsam mit den Bewohnern ein autarkes wirtschaftliches und soziales Netzwerk aufbauen, in dem sie ihr Problem der Wasserversorgung durch Produktion, Vertrieb und Nutzung Mobiler Nebelfänger selbstständig lösen können.

-- Was haben wir als nächstes vor?
In einer zweimonatigen Testphase werden wir geeignete Haushalte identifizieren, bei welchen wir unsere Nebelfänger aufstellen können. Dabei werden wir die besten Standorte für eine optimale Nebelausbeute lokalisieren. Gleichzeitig erarbeiten wir gemeinsam mit unserem Produktionspartner vor Ort ein Geschäftsmodell für Herstellung und Verkauf des Produktes.

-- Wer sind wir?
Wir sind ein Team aus marokkanischen und deutschen Studenten, die gemeinsam die Wasserversorgung in Marokko revolutionieren wollen. Als Teil der Organisation Enactus, ist es unser Ziel, mit freiwilligen Engagement den Lebensstandard von Menschen nachhaltig zu verbessern. Weitere Informationen über uns und unser Projekt findest auf unser Homepage: http://muenchen.enactus.de/blog/projekte/nebelfaenger/

Dieses Projekt wird auch unterstützt über