Bau einer Schule in Itapissuma (PE)

Ein Hilfsprojekt von „RecifEscola“ (K. Obrist) in Itapissuma, Brasilien

20 % finanziert

K. Obrist (verantwortlich)

K. Obrist
Eine Modellschule in Itapissuma, PE
Neben einem bereits bestehenden Kindergarten entsteht in Itapissuma, im armen Nordosten Brasiliens, eine Schule, in der 400 bis 600 Kinder und Jugendliche Unterricht und Ausbildung erhalten werden. 12 Schulzimmer, eine Bibliothek, ein Essraum, ein Informatikraum sollen ab 2010 zur Verfügung stehen. Am Abend und am Wochenende werden Kurse für Erwachsene angeboten. Ein Ambulatorium wird den Kindern für medizinische und zahnärztliche Versorgung zur Verfügung stehen.
Für die Leiterin der schon bestehenden Einheit, Sra. Jocely Barros, bedeutet die neue Schule einen grossen Schritt in Richtung Verbesserung der lokalen Situation: „Die neue Schule ist viel mehr als nur eine Schule, wir sprechen von einer Institution, die auch soziale Verpflichtung wahrnimmt. Einige Klassen werden ganztägigen Unterricht erhalten und können. Unser Land kann uns keine Bedingungen bieten, die es erlauben würden, in mehreren Schichten zu unterrichten. Auch deshalb ist der Bau der neuen Schule so wichtig.“
Die Errichtung dieser Modellschule in der Gemeinde Itapissuma geht auf die Initiative einer schweizerischen ONG, des Vereins „RecifEscola“ zurück, welche mit der Gemeindeverwaltung von Itapissuma einen partnerschaftlichen Vertrag zur Realisierung des Projektes abgeschlossen hat. Die Bauarbeiten auf dem dreitausend Quadratmeter grossen Gelände haben bereits begonnen und man hofft, sie bis Ende 2009 beenden zu können.
Das Gesamtbudget hat einen Umfang von 1,5 Mio Reais. Die Gemeinde garantiert den Unterhalt des Zentrums und stellt Arbeitskräfte kostenlos zur Verfügung.
Offen ist die Finanzierung des Daches. Helfen Sie mit Ihrer Spende mit, dieses Dach zu realisieren.

Weiter informieren:

Ort: Itapissuma, Brasilien

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an K. Obrist (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …