Deutschlands größte Spendenplattform

Kastration von Straßenhunden auf Kreta www.kreta-hunde.de

Heraklion, Griechenland

Kastration von Straßenhunden auf Kreta durch www.kreta-hunde.de

Jennifer C. von www.kreta-hunde.de / Tierschutz in Heraklion e. V.
Nachricht schreiben

Nachhaltiger Tierschutz auf Kreta bedeutet in erster Linie Kastrationen. Leider sind diese nicht nur nachhaltig, sondern auch mit immensen Kosten verbunden. Zwar können wir aktuell - auch durch die Unterstützung durch einen deutschen Förderverein - jährlich schon etwa 400 Kastrationen von Straßenhunden bzw. den Hunden die durch uns vermittelt werden durchführen, doch ist damit der Bedarf noch lange nicht gedeckt.

Daher bitten wir um finanzielle Unterstützung für weitere Kastrationen. 

Auf Kreta können wir einen Straßenhund zu folgenden Konditionen kastrieren:

Hündin 60 EUR
Rüde 40 EUR

ggf. zuzüglich Antibiotika/Nachsorge ca. 20 EUR

Möchten Sie eine Kastrationspatenschaft übernehmen? Dann freuen wir uns sehr, dass Sie jährlich ca. 8-12 Welpen vor einer ungewissen Zukunft bewahren.


Was machen wir?
Unserer Verein Tierschutz in Heraklion e. V. / www.kreta-hunde.de hilft herrenlosen Straßenhunden und führt Kastrationsaktionen in erster Linie auf der Sonneninsel Kreta und gelegentlich in anderen europäischen Ländern durch. Des Weiteren vermitteln wir vierbeinige Schützlinge in geeignete Familien nach Deutschland und das benachbarte Ausland.

Wir unterstützen verschiedene Partner auf Kreta durch materielle, finanzielle und Vermittlungshilfe.

Für uns ist es wichtig, dass unsere Partner einen überschaubaren Hundebestand haben und sich individuell um das einzelne Tier kümmern können (wenngleich man auf Kreta mit einem hohen Straßenhund Elend konfrontiert ist und viel mehr helfen möchte, muss man sich immer wieder bewusst machen, dass man leider nicht allen helfen kann und es artgerecht bleiben muss; hier wird man auch schnell zum Seelsorger für Touristen, da diese den deutschen Standard gewohnt sind und bei z. B. Kettenhunden und den ganzen Straßenhunden schnell traurig und empört sind). Bei nicht artgerechter Tierhaltung empfiehlt es sich, dass eine Anzeige bei der örtlichen Polizei erstattet wird (direkt durch den Touristen)

Kastrationen sind für uns besonders wichtig, da diese mit hohen Kosten verbunden sind, die wir nur durch großzügige Spender regelmäßig realisieren können, sind wir hier eingeschränkt. Derzeit lassen wir ca. 300-500 Tiere jährlich kastrieren und konnten so schon viele tausende Tiere vor einer ungewissen Zukunft VOR ihrem entstehen schützen.

Ausführliche Informationen zu unserer Arbeit erhalten Sie auf www.kreta-hunde.de oder auch auf unserer Facebook Seite www.facebook.com/KretaHunde

Impressum:
Tierschutz in Heraklion e. V.
Reiskirchener Str. 1
35625 Hüttenberg
info(ät)kreta-hunde.de