Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Clownstage im Seniorenheim

Fill 100x100 bp1485251705 susanne mueller

Clownstage: Professionelle Schauspieler mit Liebe zur Clownsarbeit besuchen regelmäßig die Bewohner im Seniorenheim. Zweimal im Monat gehen Dr. Hugo Schnipsel & das Frl. Käte Kängeru mit Musik, Schauspiel, Gesang und Clownerie von Zimmer zu Zimmer.

S. Müller von theater kuenstlerhaus43 e.V.Nachricht schreiben

Seit mehr als 5 Jahren besuchen unsere Clowns Seniorenheime. Hier treffen sie meist auf ältere gestandene Menschen mit 80 oder 90 Jahren Lebenserfahrung. Auf Grund von Demenz, Schlaganfall oder anderen schweren Beeinträchtigungen haben sich viele zurückgezogen und reagieren kaum auf ihre Umgebung. Besonders Bewohner mit dementiellen Erkrankungen sind häufig fast "verloren" in ihrer eigenen Welt. Genau hier können Clowns mit ihrer ganz eigenen Art eine Brücke in die Gegenwart schlagen. Denn Menschen in Pflegeheimen bleiben - trotz aller Bemühungen der Angehörigen und des Pflegepersonals - oft mit ihrer Traurigkeit, ihren Sorgen und Ängsten allein. Unsere Clowns in der Geriatrie integrieren humor- und liebevoll Lebenserinnerungen und in die Vergangenheit können Brücken schlagen. Sie sind neugierig, ehrlich, impulsiv und begegnen Ängsten und Sorgen mit gelassener Leichtigkeit und vermitteln Lebensfreude.

Die Bewohner kennen die Clowns und freuen sich auf ihre Besuche und Späße. Auch die Mitarbeiter schätzen ihre Arbeit:
„Clowns im Seniorenheim sind wichtig, weil ihre Anwesenheit verborgene Gefühle und Erinnerung erwecken und sie mit ihrer Leichtigkeit besonders die schwerkranken Menschen erreichen“, berichtet Tanja Salder (Heimleitung Jan-Niemöller-Haus).

Fingerspitzengefühl
Situationen, die viel Fingerspitzengefühl erfordern, gehören bei den Clownstagen zur Ta-gesordnung. „Humor ist die Fähigkeit, heiter zu bleiben, wenn es ernst wird.“ Dieser Satz des Schriftstellers Ernst Penzoldt ist so was wie das Motto unserer Clowns.

Die Spenden
Die Spenden für dieses Projekt fliesen zum einen in die Bezahlung der Künstler, in die notwendigen Strukturen (Organisation und Abstimmung) sowie das Marketing (Homepage, Flyer, Fotos).

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten