MUT-TOUR - Tandemfahren gegen das Stigma der Depression

Ein Hilfsprojekt von „Deutsche DepressionsLiga e.V.“ (S. Burger) in Freiburg bis Greifswald, München bis Bremerhaven, Deutschland

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

S. Burger (verantwortlich)

S. Burger
Die MUT-TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm auf Rädern, das 2016 zum dritten Mal durch Deutschland rollt und einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leistet: in zwölf Etappen radeln 64 Depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen im Zeltbetrieb 7000 km durch die ganze Republik. Während dieser dreimonatigen Staffel-Fahrt finden in zahlreichen Städten Infostand- und Mitfahr-Aktionen statt, die direkten Kontakt zu Bürgern herstellen.

Die MUT-TOUR möchte beides: Stimmung machen & Mut.

Bei der MUT-TOUR Staffel-Fahrt bekommen Menschen mit Depressionserfahrung, die Lust auf Öffentlichkeitsarbeit haben, die Gelegenheit interessierten Journalisten von sich und ihrem Weg aus oder mit der Depression zu berichten. 
So hat die MUT-TOUR 2014 (ehemals MOOD-TOUR) in Summe 852 Veröffentlichungen mit einer Reichweite von 62,5 Millionen generiert - das ist ziemlich viel. Darunter sind 514 Artikel, die in 16 Millionen Zeitungen und Magazinen in Deutschland abgedruckt wurden, 30 lokale TV- und Radio-Beiträge und 308 berichtende Internet-Seiten.

Das Alleinstellungsmerkmal der MUT-TOUR ist es, dass sie eine ERMUTIGENDE Berichterstattung generiert - im Vergleich zu den üblichen Hiobs-Botschaften können die Berichte in Wort und Bild Betroffene genauso wie Nicht-Betroffene motivieren, sich Depressionen zu öffnen.

Neben der 3-monatigen Staffel-Fahrt realisieren wir deutschlandweit Schul-Workshops und Fotoausstellungen, um auf die Erkrankung aufmerksam zu machen und zu informieren. 

Wir möchten in einer Gesellschaft leben, in der man sich ohne Nachteile zu befürchten, offen zu nicht-körperlichen Erkrankungen bekennen kann. 

Weiter informieren:

Ort: Freiburg bis Greifswald, München bis Bremerhaven, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …
  • ..wir vom Team Eins und das Team Kajak. Alle Teams haben Mitfahrer bzw. Mitläufer mitgebracht. Bitte beachtet die Bremer Stadtmusikanten vorne in der Mitte - zur Hälfte aus echten Tieren bestehend (-:

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Am 3.9.2016 – nach genau drei Monaten - kommen alle vier Teams in Bremen zum großen Finale an: Team Esel nach 7 Tagen Wanderung (die Tiere haben NIX getragen, sd. sind nur mitgelaufen)

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Ja, ein bisschen Kitsch muss sein!

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Statt die Schnellsten zu kühren, wurden Sachpreise unter den registrierten Läufern verlost. Einer der fünf Gewinner war vermutlich einer der Jünsten Läufer (-:

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Ganz neu im Programm: Der MUT-LAUF: Über 350 (!) Teilnehmer laufen ohne Zeitnahme und mit und ohne Erkrankung bzw. Behinderung gemeinsam 5 bis 10 Kilometer. Und haben Spass dabei. Alles im Rahmen des MUT-TOUR Aktionstags Berlin.

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • viele Infostände auf dem Markt der seelischen Gesundheit zu ihren Vor-Ort-Angeboten aus dem Bereich Seelische Gesundheit beraten. (Foto: Merlin Nadj-Torma)

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Freudentanz übers "Fast geschafft" Ziel der obligatorischen Mitfahr-Aktion ist das Tempelhofer Flugfeld, wo in der Zwischenzeit bereits... (Foto: Joanna Kosowska)

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Das Tourleiter-Cockpit enthält von links nach rechts: Smartphone (mit OSMand als Navi), Headset (Interview-Koordination), Dynamospeisung (weißes Kabel), Tacho, Klingel und Ersatz-GPS-Gerät

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Es ist August und es gibt Monsun-artigen Regen. Wir sind froh in der Spremberger Kreuzkirchengemeinde unterkommen zu können.

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Etappe Vier – von Mainz am Main entlang nach Nürnberg. Für alle ein soziales Highlight: Frau Christ. Erst bedauerte sie uns ob eines Plattens. Dann lud sie uns zu sich in den Vorgarten ein und brachte uns sogar noch Suppe!

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Sebastian (Initiator der MUT-TOUR und Tourleiter des Team Eins) beim MDR in Siegen.

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Familie Bergann die Zweite. 2012 haben wir in der Nähe ihres Hauses gezeltet und waren im Zuge einer Klo- und Strombittstellung mit ihnen in Kontakt gekommen. Vier Jahre später erwischen wir sie zufällig wieder (-:

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Nachdem wir in Bonn zur Sieg abgebogen waren, staunten wir nicht schlecht, als diese beiden Schüler sagten "Depression? Kennen wir, na klar, haben wir in der Schule gelernt!" Beides leider eine glückliche Ausnahme!

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Bei Irma, einer Freundin der MUT-TOUR, kommen wir in deren Wittener Zauber-Garten unter. Neben zauberhaften Details und Spielereien gibt es lecken Kuchen und Kaffe.

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Eine kleiner Mitfahr-Aktion von Herford nach Bielefeld: Gemeinsam kamen wir beim Infostand an, der von der Andreas-Mohn-Stiftung organisiert wurde.

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Einmal täglich halten wir den obligatorischen "Thing" ab. Jeder sagt kurz, wie es so geht, und wenn es für alle relevante Themen oder Bitten gibt, wird darüber später nochmal gesprochen. Ein Thing dauert meist 8-25 Minuten.

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Wir übernachten im Team Eins bis auf wenige vor-programmierte Nächte immer ungeplant, kostenlos und meist schön und/oder interessant. Hier mit einer ukrainischen Immigrantin in deren Schrebergarten.

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Neben Mitfahr-Aktionen und Presse-Interviews bieten sich fast täglich Gelegenheiten, interessierten Menschen in ganz Deutschland zu erklären, was MUT-TOUR und DepressionsLiga sind.

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Jahresrückblick 2016: Team 1 Etappe 1 beim Futter-Fassen

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Mit dabei: Claudia Gliemann, die ebenfalls mit der Deutschen DepressionsLiga als Trägerverein das auch vom Deutschen Buchpreis prämierte Kinderbuch "Papas Seele hat Schnupfen" herausgebracht hat.

    Hochgeladen am 14.12.2015

  • Im November 2015 bekommen wir den mit viel Ehre und 5.000 € dotierten DGPPN-Antistigmapreis verliehen.

    Hochgeladen am 14.12.2015

  • Ausstellung bei der Berliner Spektrum gGmbH

    Hochgeladen am 21.05.2015

  • Ausstellung bei der Berliner Spektrum gGmbH

    Hochgeladen am 21.05.2015

  • Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Hockenheim

    Hochgeladen am 16.02.2015

  • Hubert-Sternberg-Schule in Wiesloch

    Hochgeladen am 16.02.2015

  • Müller-Guttenbrunn-Schule Mosbach

    Hochgeladen am 16.02.2015

  • 10.2.15: Besuch beim Gymnasium Versmold - Christophorusschule - mit über 30 Schülern einmal das andere Extrem (-:

    Hochgeladen am 10.02.2015

  • Am 10.2.15 erschien sogar ein Zeitungsartikel im Haller Kreisblatt / Werther

    Hochgeladen am 10.02.2015

  • Am Evgl. Gymnasium Werther hatten wir es mit 18 Schülern zu tun, die jeweils in ihren Kursen, Klassen und Stufen vom Thema berichten - eine ganz freiwillige Zusammensetzung.

    Hochgeladen am 10.02.2015

  • Schul-Workshops: Themen wie "Unterschiede zwischen Krise & Erkrankung", "Was bedeutet Stigma, woher kommt es?"

    Hochgeladen am 05.02.2015

  • Schul-Workshops: Stefanie Vilsmaier vom MOOD TOUR Team vor einer ERGO-Klasse der berufsbildenden Elisabeth-Selbert-Schule

    Hochgeladen am 05.02.2015

  • Hochgeladen am 12.01.2015

  • Am Sport- und Olympiamuseum angekommen, treffen sich beide MOOD TOUR Teams und werden von vielen Gästen, eine Sambatruppe und den Partnern der Infostände willkommen geheissen

    Hochgeladen am 27.09.2014

  • Die Trägerin der MOOD TOUR, die Deutche DepressionsLiga ist neben vielen anderen tollen Vereinen beim Finale mit dabei!

    Hochgeladen am 27.09.2014

  • 20.9.: Eine letzte, 50. Mitfahraktion "Bonn-Köln", während zeitgleich eine aus Bergisch Gladbach nach Köln startete..

    Hochgeladen am 27.09.2014

  • 15.9.: In Gelsenkirchen stiessen wir auf den Essener Trupp und die Bochumer Eskorte. Mit denen fuhren wir nach Bochum zur Glocke, wo uns die Oberbürgermeisterin in Empfang nahm.

    Hochgeladen am 16.09.2014

  • 15.9.: Großartige Mitfahr-Aktion mit zehn Schülern der Maristenschule Recklinghausen nach Gelsenkirchen.

    Hochgeladen am 16.09.2014

  • Abschlussbild in Münster: 30 Menschen begleiteten uns gestern nach Münster, wo wir im Rahmen des städtischen 'Fahrradaktionstags' einen Bühnenauftritt und einen Stand hatten.

    Hochgeladen am 14.09.2014

  • On the road - fahren und dokumenieren während einer Mitfahr-Aktion. Foto: Claudia Aguilar-Cruz

    Hochgeladen am 14.09.2014

  • Silva Gonzales, Depressions-erfahrener Sänger der Band 'Hot Banditoz', unterstützt uns in unserer Öffentlichkeitsarbeit. Foto: Claudia Aguilar-Cruz

    Hochgeladen am 14.09.2014

  • ARD / Radio Bremen: Buten un Binnen Beitrag zum Aktionstag Bremen vom 10.9.2014 http://www.radiobremen.de/fernsehen/buten_un_binnen/video64792-popup.html

    Hochgeladen am 11.09.2014

  • 10.9.2014: Bremer Aktionstag mit viel Programm, super Musi und 70 Mitfahreren. Yeah! Foto: Claudia Grabowski

    Hochgeladen am 10.09.2014

  • Team 5 in Erfurt - Svenja Heesch, die mitgefahren ist, hat folgenden Beitrag erstellt: "MOOD TOUR für die Ohren": https://soundcloud.com/svenja-k-heesch/mood-tour-2014-collage

    Hochgeladen am 09.09.2014

  • 32 Teilnehmer der Mitfahr-Aktion Bremerhaven nach Sandstedt vom 7.9.14 Angenehmes Radlwetter, nette Leute - das war schön!

    Hochgeladen am 08.09.2014

  • Die 'Mission', nämlich Öffentlichkeitsarbeit verlieren wir nie aus den Augen - wir haben 3 Pressekontakte in 2 Tagen und leisten auch eine Menge Öffentlichkeitsarbeit 'auf der Strasse', indem wir mit Leuten sprechen.

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • ..und Hunde.

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • ..tolle Ortsnamen...

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Wir lieben Humor...

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Schagga!

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Bei der Hildesheimer Mitfahr-Aktion waren wir ACHTZIG. Rekord! Super!

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Wir laden gezielt Schulklassen ein, an unseren Mitfahr-Aktionen teilzunehmen. Damit die Leute von morgen sehen, dass sich Offenheit lohnt und endlich mal was Positives zu der Erkrankung mitbekommen.

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Wir treffen coole Leute, wie die Schlosser und den Physiotherapeuten in Bad Vilbel, die uns spontan zu Cafe und Reparatur einladen. Jeden Tag treffen wir hilfbereite Bürger - eine gute Erkenntnis für dieTeilnehmer. Dass einem viele wohlgesonnen sind.

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Hochgeladen am 04.09.2014

  • An insgesamt 50 Tagen gibt es in 70 Orten in ganz Deutschland die Möglichkeit, bei uns mitzufahren: Infostände wie hier in Heidelberg flankieren diese Mitfahr-Aktionen.

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Wir machen auch Abendveranstaltungen zum Themen wie "Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz" - wie hier in Wiesloch mit Vertretern von SAP, der Berufsgenossenschaften, Betroffenen und psychosozialen Vereinigungen.

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Wir lieben es, direkt zu essen und zu leben.

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Der Regen bringt uns auch auf neue Ideen, wo man noch schlafen kann (:

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Das Schiet-Wetter bringt das Team näher zusammen!

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Der Juli 2014 war ziemlich hart: viel viel Regen auf unseren Wegen /: Aber: wir lassen uns nicht unterkriegen!

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Wir engagieren tolle Musiker, die trotz unliebsamen Wetters für tolle Stimmung sorgen und unsere Mitfahr-Aktionen wie hier in München einheizen.

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Wir lieben schöne Wege

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • Wir lieben Outdoor-Hygiene. Natürlich mit Outdoor-Seife (;

    Hochgeladen am 04.09.2014

  • dass es sich lohnt, offen zu sein, zu kämpfen, dass man Depressionen meist sehr gut behandeln kann. Betroffene, die als Experten in eigener Sache berichten, was ihnen geholfen hat nud was nicht hilft.

    Hochgeladen am 31.08.2014

  • Wir haben riesig VIEL Presse - schon über 300 Artikel mit einer Reichweite von knapp 14 Millionen Leser - und vor allem: wir ermutigen! Wer von der MOOD TOUR liest, liest von lebenden "Depressiven", die Spass am Leben haben können, die betonen,..

    Hochgeladen am 31.08.2014

  • Manchmal holen wir auch die Journalisten (: Uns geht es darum, dass Leute von sich, von ihren eigenen Erfahrugen berichten können. Die Botschaften sind einfach, aber umso überzeugender, wenn jemand Selbst-Betroffenes berichtet - und nicht ein Arzt..

    Hochgeladen am 31.08.2014

  • Es geht um Öffentlichkeitsarbeit: Wir treffen täglich Journalisten und die Depressionserfahrenen Teilnehmer berichten von sich. Es wird über die Radttour als solche, aber auch über die Teilnehmer berichtet.

    Hochgeladen am 31.08.2014

  • Die MOOD TOUR 2014 endet am 20.9. in Köln. Bis dahin gibt es an 50 Tagen solche Mitfahr-Aktionen. Dazwischen ist das Kernteam alleine zu sechst unterwegs.

    Hochgeladen am 31.08.2014

  • Die MOOD TOUR 2014 startete am 14.6.2014 in Leipzig: 6 Menschen mit und ohne Depressionserfahrungen fahren mit Tagesgästen nach Weißenfels.

    Hochgeladen am 31.08.2014